Ägypten / Soma Bay: Kitesurfmeisterschaften – Die Ergebnisse des 4. Tages

World Champion Johnny Heineken (USA) und Steph Bridge (GBR) gewinnen die African Open Kiteracing Championships

Die African Continental Course Racing Championship, eine der weltweit größten Kitesurf-Meisterschaften, fanden diese Woche, vom 24.03.2013 – 29.03.2013, im 7Bft Kite House, Soma Bay am Roten Meer in Ägypten statt. Fünf Tage lang kämpfen weltbeste männliche und weibliche Kiter um den Titel und ein Preisgeld von 20.000 Euro. Als verdiente Sieger mit subtanziellen und kontinuierlich hohen Leistungen gingen World Champion Johnny Heineken (USA) und Steph Bridge (GBR) hervor.

Recap 4. Renntag:
Nach einem gestrigen spannenden 4. Tag der Championships mit Winden um die 25 Knoten, bei denen Johnny Heineken alle 5 Rennen der Männer gewann und den 1. Platz verteidigte, ging es heute um den Titel. Gestern konnte Riccardo Leccese auf Platz 2 einigermaßen mithalten, während Florian Gruber seinen 3. Platz sicherte.

Bei den Damen konnte sich gestern Steph Bridge aus Großbritannien knapp gegen Johnnys Schwester und amtierende World Champion bei den Damen, Erika Heineken, durchsetzen und Platz 1 behalten. Katja Roose aus den Niederlanden kitete sich gestern bereits auf Rang 3.

20130329-221325.jpg

Foto/Copyright: ©Icarus Sailing Media

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here