Attika Reisen zeigt mit Fotoreise „Emfasi Thássos“ die schönsten Winkel der Insel

Attika Reisen zeigt mit Fotoreise „Emfasi Thássos“ die schönsten Winkel der
Insel

In der griechischen Antike wurde es wegen seiner fruchtbaren Böden und der
reichen Bodenschätze und der daraus resultierenden aufstrebenden
Gesellschaft das „Athen des Nordens“ genannt. Entsprechend beeindruckend ist
das kulturelle Erbe auf Thássos im Nordosten Griechenlands heute. Mit der
Fotoreise „Emfasi Thássos“ rückt der Münchner Griechenlandveranstalter
Attika Reisen die historischen Highlights und die ursprüngliche Schönheit
des „grünen Smaragdes“ ins rechte Licht.

„Grüner Smaragd“ wurde die kleine Insel Thássos vor dem makedonischen
Festland seit jeher wegen seiner dichten Bewaldung genannt. Dicht an dicht
wachsen Kiefern, Pinien, Kastanien, Tannen, Eichen und Zedern im
Inselinneren und schaffen so eine perfekte Kulisse für die Teilnehmer der
Fotoreise „Emfasi Thássos“, die der Griechenlandspezialist Attika Reisen
2018 an vier Terminen anbietet.

Die einwöchige Fotoreise „Emfasi Thássos“ wird von einer ortskundigen und
seit mehreren Jahren auf Thássos lebenden Reiseleiterin begleitet, die der
Gruppe bei täglichen Ausflügen und Wanderungen die Highlights der Insel
zeigt und sie dabei zu eindrucksvollen Bildmotiven führt. Das Programm ist
abwechslungsreich: Hobbyfotografen bekommen in den sieben Tagen von langen
Sandstränden mit glasklarem Wasser über verlassene Bergdörfer und
beeindruckende archäologische Stätten bis hin zu den quirligen Straßen der
Inselhauptstadt Liménas unzählige attraktive und außergewöhnliche Motive vor
die Linse.

Sonnenauf- und –untergänge werden in verschiedensten Varianten festgehalten,
sei es morgens auf dem Berg Ipsarion, mit einer alten Werft als Kulisse oder
von Bord eines Segelbootes auf dem Weg zu den berühmten Marmorstränden
Saliara, Porto Vathi und Chrissi Ammoudiá. Diverse Wanderungen zu
pittoresken Naturschauplätzen sowie eine Kanu-Tour im Nestos-Delta, bei der
hauptsächlich Natur- und Vogelfotografie im Vordergrund stehen, finden sich
ebenfalls im Programm.

Quelle: Attika Reisen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here