Balearen investieren weiter in Nachhaltigkeit – Cabrera erhält 10 Mio Euro

10 Mio Euro für die Baleareninsel Cabrera. Das Geld geht hier in besonders nachhaltige Projekte. So hat man bereits angefangen mit Geldern der Tourismussteuer den Nationalpark der sich hier ja auch immens auf den Wasserflächen drumherum ausgebreitet hat an vielen Stellen zu erneuern und auszuweiten. Dabei steht die Restaurierung der Burgruine auf dem Plan, die Erweiterung der neuen Energieformen wie Solarenergie und auch Projekte im Bereich Mobilität auf der kleinen Insel. Naturschutz und Erhaltung von Lebensräumen ist ebenfalls ein enorm wichtiger Aspekt auf der Insel, die übrigens in vielen Dingen als kleinen Forschungslabor für die anderen Baleareninseln gilt.

Der kleine Hafen von Cabrera / Foto: Flying Media


Doch nicht nur auf Cabrera werden Gelder in nachhaltige oder kulturelle Projekte investiert. Auf Menorca wird der beliebte Wanderweg Camis de Cavalls in vielen Bereichen auf Vordermann gebracht. Es ist der historische Weg entlang der Küstenlinie von Menorca. 185 Kilometer, aufgeteilt in 20 Abschnitte. Camis de Cavalls, Weg der Pferde wird derzeit teils neu aufgebaut vom Untergrund und auch im Bereich der Begrenzungen und Beschilderungen wird hier einiges ausgewechselt.

Blick in eine Klosteranlage / Foto: Flying Media


Dies und weitere kulturelle Projekte sind bereits im letzten Jahr durch die Einnahmen der Tourismussteuer finanziert worden. Klosteranlagen oder auch Museen auf Menorca aber auch Projekte auf den anderen Inseln die gerade auch das Thema Nachhaltigkeit berühren haben von den Zuschüssen profitiert und somit die Vielfalt des Tourismus bereichert.

Auch bei Update Mallorca ein Thema:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here