Bei Reisetrips über Ostern den Reiseschutz nicht vergessen

Die Osterfeiertage sind ideal für spontane Kurztrips in die deutschen Metropolen. Aber auch spontan entschlossene Reisende brauchen nicht auf Reiseschutz verzichten, denn die LTA ermöglicht den Abschluss von Reiseversicherungen noch am Tag der Reisebuchung.

Über Ostern ein paar Tage wegfahren, dass geht am besten bei einem Kurztrip in eine der schönsten deutschen Städte. Laut einem Ranking der Online-Reisecommunity Tripadvisor stehen Berlin, München und Hamburg unangefochten an der Spitze der Reise-Hotspots 2018. Zu den beliebtesten Reisezielen Deutschlands für einen Spontantrip gehören weiterhin Köln und Dresden.

Verlorenes Reisegepäck und krankheitsbedingter Reise-Ausfall betreffen keineswegs nur Fernreisen. Daher sollte umfassender Reiseschutz auch bei Reisen ins eigene Land gegeben sein. Sogar bei spontan beschlossenen Kurztrips kann der nötige Reiseschutz noch realisiert werden. „Städtetrips ins Inland über die Ostertage werden oft recht kurzfristig gebucht. Unsere Reiseschutztarife sind ideal für spontan entschlossene Urlauber und erlauben es, sich noch am Tag der Reisebuchung zu versichern. So steht dem spontanen Reisevergnügen nichts mehr im Weg“, erklärt Dr. Michael Dorka, Geschäftsführer der Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA).

Der Reiseschutz Basic beispielsweise, bietet maßgerechten Reiseschutz für einzelne Reisen mit einer Dauer von bis zu 28 Tagen. Wem ein umfassendes Reiseschutzpaket für das ganze Jahr mehr liegt, ist mit dem All in One Tarif der LTA besser beraten. Dieses Paket hat ganzjährige Gültigkeit für weltweit alle Reisen der versicherten und mitversicherten Personen, unabhängig von der Reiseart.

Quelle: LTA

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein