Beste Mitarbeiter sind am Achensee die Basis für die erfolgreiche Tourismusbilanz

Foto: Achensee Tourismus

„Job-Life Achensee“ heißt das Projekt von Achensee Tourismus, bei dem seit seiner Einführung im Mai dieses Jahres bereits 73 Betriebe und rund 200 Mitarbeiter in der Region dabei sind. Das Projekt trägt dazu bei, eine der größten Herausforderungen im Tourismus zu meistern – und zwar jene, geeignete Fachkräfte zu finden. „Die Relevanz dieses Themas schwingt einmal mehr bei unserer aktuell sehr erfolgreichen Sommerbilanz mit“, betont Martin Tschoner, Geschäftsführer von Achensee Tourismus. „Denn unseren Erfolg in der Region messen wir nicht an den Nächtigungen und Ankünften – sondern an der Wertschöpfung. Und dazu zählt vor allem auch die Identifikation und die Begeisterung der Menschen, die hier am Achensee leben und wirtschaften.“ Die aktuelle Sommerbilanz attestiert der Region eine erfolgreiche Entwicklung: Mit 1.025.967 Nächtigungen in der vergangenen Sommersaison – ein Plus von 0,79% im Vergleich zum Rekordsommer 2018 – konnte die Region Achensee die Millionen-Marke erneut knacken.

Mit dem Regionalentwicklungskonzept „Job-Life Achensee“ präsentiert sich der Achensee als attraktiver Arbeitsraum am Markt und wirbt um die besten Mitarbeiter für die Region. Seit dem Start vor einem halben Jahr haben sich bereits 73 Betriebe dazu verpflichtet, die kommunizierten Werte der Marke zu leben – dazu zählen etwa Verlässlichkeit, Respekt und Wertschätzung, ein Augenmerk auf ein gutes Betriebsklima sowie die Ermöglichung von Entwicklungsperspektiven und Freiräumen. „Wir freuen uns, dass das Projekt ‚Job-Life Achensee‘ von den heimischen Betrieben gut angenommen wird. Das zeigt, dass nicht nur im touristischen Bereich ein Weiterdenken in Bezug auf die Mitarbeiter stattfindet“, so Tschoner. „Um weiterhin so erfolgreich wirtschaften zu können, brauchen wir eine gesunde Basis. Dazu zählen zufriedene Mitarbeiter, die nicht nur in der Region arbeiten, sondern im besten Fall auch hier leben und Kraft tanken können.“

„Job-Life Achensee“ – ein voller Erfolg
Konkret bekommen Mitarbeiter am Achensee – egal in welchem Geschäftsfeld – derzeit nicht nur die Regionalkarte „DahoamCard“, sondern auch einen personalisierten Zugang zur Web-App joblife.achensee.com. Die App ist auf verschiedene Benutzergruppen (Bewerber, Mitarbeiter, Arbeitgeber, Interessierte) ausgerichtet. Hier werden Informationen rund um das Leben in der Gemeinde und die Freizeitgestaltung in der Region sowie die Möglichkeit zur Vernetzung bereitgestellt. Bewerber können sich über Jobangebote und die Arbeitgeber informieren und direkt bewerben. Kursangebote (z.B. Sprachkurse, Rückenfit-Kurse) können ebenfalls über die Anwendung gebucht werden. Derzeit sind rund 200 Mitarbeiter über die App registriert. Insgesamt konnten beispielsweise bereits sechs vollkommen ausgebuchte Deutschkurse umgesetzt werden. Auch alle weiteren Kurse erfreuen sich großer Beliebtheit.

Nachhaltige Weiterentwicklung im Tourismus
Dass es im Tourismus mittlerweile eine ebenso große Herausforderung ist, neben den Gästen auch die Mitarbeiter für eine Region zu begeistern, ist kein Geheimnis. Gleichzeitig jagt eine touristische Erfolgsbilanz die nächste. „Wir freuen uns über die positiven Entwicklungen, die unsere Jahresbilanz wiederspiegelt – wissen wir doch, wie viel Arbeit dahintersteckt. Gleichzeitig rückt uns dies einmal mehr ins Bewusstsein, wie wichtig die nachhaltige Weiterentwicklung des Tourismus in unserer Region ist. Dazu zählt, die besten Mitarbeiter für die Region zu begeistern und zu motivieren. Hier sind wir mit ‚Job-Life Achensee‘ auf dem richtigen Weg. Gemeinsam mit Arbeitgebern, Arbeitnehmern, Gemeinden und Experten arbeiten wir laufend an einer Weiterentwicklung und Verbesserung des Projekts“, resümiert Tschoner.

Das Tourismusjahr 2019 am Achensee in Zahlen:
1.643.555 Nächtigungen Tourismusjahr 2019 (November 2018 bis Oktober 2019) –

Steigerung von 1,34% im Vergleich zum Vorjahr

617.588 Nächtigungen im Winter 2018/19 – Steigerung von 2,26% im Vergleich zum Vorjahr

1.025.967 Nächtigungen im Sommer 2019 – Steigerung von 0,79% im Vergleich zum Vorjahr

433.406 Ankünfte im Tourismusjahr 2019

Bereits das Tourismusjahr 2017/18* brachte Spitzenwerte für den Achensee:
189 Vollbelegstage im Tourismusjahr 2017/18 – unangefochtener Spitzenwert in Tirol
EUR 16.845,00 Umsatz pro Bett im Tourismusjahr 2017/18 – weit über dem landesweiten Durchschnitt von EUR 9.794,00

*Aktuellere Zahlen sind hier noch nicht verfügbar.

Quelle: Achensee Tourismus

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here