Condor nimmt Ausbildungsprogramm für Pilotinnen und Piloten wieder auf

Bild: Condor

Condor setzt auf Nachwuchsförderung im Cockpit: Im Rahmen des Condor Ab-Initio-Programms (CAP) bietet Deutschlands beliebtester Ferienflieger in diesem Jahr zum siebten Mal die Pilotenausbildung in Kooperation mit der Flugschule TFC Käufer in Essen an. Flugschülerinnen und Flugschülern haben dabei die Möglichkeit, die Multi Crew Pilot Licence (MPL) inklusive einer Musterberechtigung zu erwerben.  

Nach erfolgreicher Absolvierung des Bewerbungsverfahren durchlaufen die bis zu 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer während der zweijährigen Ausbildung eine theoretische und praktische Phase. Darüber hinaus beinhaltet die Ausbildung das Type Rating, also die Musterschulung, in diesem Fall für den Flugzeugtyp Airbus A320.  

 „Wir freuen uns, dass wir mit der Wiederaufnahme des Condor Ab-Initio-Programms jungen Talenten wieder die Möglichkeit bieten können, direkt ihren Weg ins Cockpit zu finden.  Besonders stolz sind wir auf die Tatsache, dass bislang alle Absolventinnen und Absolventen von Condor in ein fliegerisches Arbeitsverhältnis übernommen wurden“, so Christian Schmitt, COO und Accountable Manager von Condor. 

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber haben die Möglichkeit, sich online auf www.career.aero über das Programm zu informieren oder sich direkt über das Portal zu bewerben. 

Die zu erwerbende Berufspilotenlizenz MPL wurde 2006 von der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) eingeführt und ist seit 2009 behördlich seitens des Luftfahrt-Bundesamts (LBA) verankert. Zusätzlich zum Ab-Initio-Programm bietet Condor Pilotinnen und Piloten, die über eine gültige Berufspilotenlizenz verfügen, auch einen Einstieg als First Officer an (ready entry). Bewerbungsunterlagen für diese Stelle können ebenfalls unter www.career.aero eingereicht werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here