Die besten Tauch-Spots der Welt erkunden

OZ Adventure Sailing Kiana Segel-/Tauchschiff unterwegs

Im druckfrischen „Tauchen“-Katalog 2018/19 präsentiert die
Best of Travel Group eine neue Tauch-Mietwagenreise durch Neukaledonien, eine Segelsafari vor Australiens Ostküste und ein verstecktes Tauchresort in Papua-Neuguinea.

Der soeben erschienene, 44-seitige „Tauchen“-Katalog der Best of Travel Group (BoTG) lässt Taucherherzen höherschlagen. Eine spannende Tauch-Mietwagenreise durch Neukaledonien – dieses Zielgebiet ist komplett neu im Programm – verspricht ein Unterwassererlebnis der besonderen Art mit Stopps an verschiedenen Tauchgründen und Inselerkundungen. Zudem wird eine neue Segelsafari durch die Inselwelt der Whitsundays in Australien angeboten. Ein neues Tauchhotel in Papua-Neuguinea bereichert ebenfalls das Angebot.

Im Mietwagen unterwegs: Neukaledonien über und unter Wasser entdecken
Auf einer 11-Tages-Tauch-Mietwagenreise ab/bis Noumea entdecken Neukaledonien-Urlauber die abwechslungsreiche Hauptinsel Grande Terre auf eigene Faust und stoppen an den vier besten Tauchplätzen der Insel. Die Rundreise startet mit der Mietwagenübergabe im Hotel und führt ins bergige Landesinnere. Beim ersten Tauchgang in Hienghene können dann Weißspitzriffhaie, Barrakudas und Muränen sowie eine bunte Korallenwelt bewundert werden. Das nächste Tauchgebiet in Poindimie verfügt über 50 verschiedene Tauchplätze, in denen Zwergseepferdchen und Orang Utan-Seespinnen leben. Ein weiterer Höhepunkt ist das Tauchen in Bourail, das Zugang zu einem UNESCO-Biosphärenreservat bietet. Dabei können Höhlen und Canyons erkundet und Riffhaie gesichtet werden. Der vierte und letzte Tauchplatz liegt vor der Küste Noumeas. Hier ist Wracktauchen möglich. In allen Tauchgebieten haben Reisende die Möglichkeit, jeweils zwei Tauchgänge zu absolvieren. Um tägliches Ein- und Ausladen zu vermeiden, wird oft zwei Nächte an jedem Ort übernachtet. Die Reise kostet bei zwei Reisenden ab 2.164 Euro pro Person inklusive Frühstück, Mietwagen, Übernachtungen sowie Tauchpaket.

Australien: Tauchsegelsafari durch die Inselwelt der Whitsundays
Auf dieser 3-Tages-Tauchsegelkreuzfahrt schippern Urlauber durch die Inselwelt der Whitsundays in Australien. Das Zweimaster-Segelschiff „Kiana“ bietet in vier Kabinen Platz für 14 Personen – wahlweise in Mehrbett-, Doppel- beziehungsweise Zweibettkabinen. Am Bait Reef können Gäste auf Tauch- und Schnorchelgängen das Great Barrier Reef entdecken. Whitehaven Beach, der offiziell schönste Strand Australiens, bietet Zeit zum Entspannen. Bei einer geführten Wanderung durch den Whitsunday Nationalpark erlangen Besucher tolle Aussichten auf die Umgebung. Ein weiterer Höhepunkt sind die Tauchplätze von Hook Island mit vielen bunten Korallen und Fischen. Die Tour ab/bis Airlie Beach beginnt immer montags oder freitags und kostet 569 Euro pro Person in einer Doppel- beziehungsweise Zweibettkabine inklusive aller Mahlzeiten, Schnorchel- und Tauchausrüstung sowie des ersten Tauchgangs.

Nur mit dem Boot erreichbar: Neues Tauchresort in Papua-Neuguinea
Das von klarem Wasser und unberührter Natur umgebene Tawali Dive Resort in Papua-Neuguinea ist ein idealer Ort für Taucher und Entdecker. Das Vier-Sterne-Hotel verfügt über einen hoteleigenen Strand, einen Pool, ein Restaurant mit Außenterrasse und eine Bar. Die mit viel Holz und Kunsthandwerk dekorierten Bungalows sind mit einem großen Balkon mit Blick über die Bucht oder den Regenwald ausgestattet. Die farbenfrohe Unterwasserwelt kann bei Tauch- oder Schnorchelgängen bewundert werden. Die Solomon Sea bietet für jeden Taucher etwas: Macro und Muck Diving und von Dezember bis Januar Mantarochen, Walhaie und Teufelsrochen. Die Riffe mit insgesamt 52 Tauchplätzen und Sichtweiten von mehr als 30 Metern sind in 20 bis 45 Minuten per Boot zu erreichen. Tauchen ist außer im Februar das ganze Jahr über möglich, wobei als beste Reisezeit die Monate zwischen Oktober und Januar sowie von April bis Juni gelten.

Das Resort liegt in einer abgeschiedenen Region der Milne Bay und ist nur mit dem Boot erreichbar – von Alotau benötigt man mit Bus und Boot etwa eineinhalb Stunden. Die Hauptstadt Port Moresby liegt 50 Flugminuten von Alotau entfernt. Urlauber, die mal einen Tag nicht ins Wasser wollen, können das abwechslungsreiche Festland mit seinen Wasserfällen, Hot Springs und Höhlen erkunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here