Dorint ab 1. Januar 2023 in Bonn am Rheinufer

© Kay Sommer

Pächterwechsel: Das renommierte Hotel an der Kennedybrücke wird ab 1. Januar 2023 von Dorint betrieben. Und zwar erstmalig mit zwei Marken unter einem Dach: 171 Zimmer werden als Dorint Hotel Bonn geführt, die restlichen 81 Zimmer unter der jungen Marke „Essential by Dorint“ im mittleren Segment.
„Essential by Dorint“ steht für hohen Schlafkomfort, das beste Frühstück am jeweiligen Standort, schnelles, kostenloses WLAN und vor allem für den herzlichen und kompetenten Service. In jeder Essential-Destination wird zudem großer Wert auf gute, aktive Nachbarschaftspflege gelegt.
Die Zimmer werden sich in ihrem Design nach Marken unterscheiden und teilweise als Apartments, bzw. Longstay-Zimmer angeboten.
Die Dorint Gruppe hat einen langfristigen Pachtvertrag mit dem Eigentümer, der „HKB Hotel an der Kennedybrücke Bonn GmbH & Co. KG“, abgeschlossen. Die beiden Partner werden 2023 rund zehn Millionen Euro investieren, um das Hotel in großen Teilen zu modernisieren. Für das neue Interieur und Design-Konzept konnten die renommierten Hamburger JOI-Design Innenarchitekten gewonnen werden. Das zentral gelegene Hotel in der Bonner Innenstadt ist als Tagungs- und Konferenzhotel bereits erfolgreich am Markt etabliert.

Es eignet sich demnächst für Geschäftsreisende und Individualgäste gleichermaßen. Denn sowohl die attraktive Bonner Altstadt bzw. Innenstadt mit den vielen Sehenswürdigkeiten – wie z.B. dem Beethoven-Haus und dem Opernhaus – als auch die Rheinuferpromenade sind fußläufig erreichbar.

Das Hotel verfügt über insgesamt 252 Zimmer und Suiten, 14 Veranstaltungs-Räume, einen Ballsaal, ein Restaurant, eine Lobby-Bar und ein – sich in Richtung Rhein öffnendes – großzügiges Atrium, das gastronomisch mit einem „LeBistrot99“ genutzt wird. Darüber hinaus gibt es einen Freizeitbereich mit Pool, Sauna und Fitnessbereich sowie eine Tiefgarage mit 124 Stellplätzen.
„Wir freuen uns, dass wir die Dorint Geschäftsleitung überzeugen konnten, einen langjährigen Pachtvertrag für dieses renommierte Haus an der Kennedybrücke abzuschließen. Gemeinsam werden wir das Haus an diesem exponierten Innenstadt-Standort – nicht zuletzt durch das geplante Investment – neu positionieren und in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft führen“, kommentiert Thorsten Bauschmann, Geschäftsführer der HONASSET GmbH und verantwortlich für die Immobiliensparte der Kölner HONESTIS AG, die neue Partnerschaft. „Dafür spricht auch, dass wir – als unser Pilotprojekt – die beiden Dorint Marken unter einem Dach vereinen. Wir wollen uns damit in Bonn deutlich breiter aufstellen.“

„Die Zwei-Marken-Strategie unter dem Dach einer Immobilie ist Bestandteil unseres ehrgeizigen, kontrollierten Wachstumskurses“, ergänzt Dorint CEO Jörg T. Böckeler. Alle Mitarbeiter sollen von der Dorint Gruppe übernommen werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here