El Gouna – das umweltfreundlichste Resort Ägyptens

Quelle: Uschi Liebl PR
Quelle: Uschi Liebl PR
El Gouna hat die Zeichen der Zeit erkannt und macht sich stark für den
Erhalt von Umwelt und Natur: Verschiedene Maßnahmen, die sich sowohl an
Einwohner als auch an Touristen und Geschäftsleute vor Ort richten, eigene
Recycling- und Wasseraufbereitungsanlagen, dazu Auszeichnungen wie der
„Green Globe“ oder der „TUI Umweltchampion“ und El Gounas Vorreiterrolle als
Pilotdestination für den „Green Star Hotel Standard“ der
Umwelt-Interessengemeinschaft „Green Star Hotel Initiative“ (GSHI) machen
das von Orascom Development betriebene Resort am Roten Meer zum
umweltfreundlichsten Urlaubsort Ägyptens.
Quelle: Uschi Liebl PR

Das Ziel der GSHI ist es, den Umweltschutz in der ägyptischen Hotellerie

nachhaltig zu verbessern – unter Berücksichtigung ökonomischer wie
ökologischer Interessen. Entstanden ist die Initiative Green Star Hotel
innerhalb des develoPPP-Programms des deutschen Bundesministeriums für
wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit technischer
Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
(GIZ) sowie dem Zusammenschluss ägyptischer und deutscher Experten aus dem
Hotelsektor. Durch die Vergabe des Green Star Certificate werden besonders
umweltfreundliche Häuser mit grünen Sternen ausgezeichnet. Die Bewertung
orientiert sich an den Richtlinien zahlreicher Umweltorganisationen und an
den Kriterien des UN-Umwelt­programms (UNEP). Besonderer Fokus liegt auf den
Bereichen Umweltmanagement, Wasser- und Energieverbrauch sowie
Mitarbeiter­schulung. Abhängig davon, in welchem Maß umweltbewusste
Initiativen realisiert werden, können die jeweiligen Hotels bis zu fünf
solcher Sterne erhalten. Die Erfolgsgeschichte des El Gouna-Projekts
porträtiert der im Mai 2012 erschienene develoPPP.report
„Ressourceneffizienz als Zukunftsstrategie“.

Quelle: Uschi Liebl PR

Damit nicht genug: Bereits 2002 entstand die Initiative Green Gouna zur
Erhaltung einer intakten Natur und Umwelt. Sie setzt sich ein für Maßnahmen
wie Strand- und Meeres-Säuberungsaktionen; öffentliche Sammelbehälter für
Altglas, Papier, Plastik und Dosen; aktive Aufklärungsarbeit durch Events;
eine Fotoausstellung zur Artenvielfalt in der Region; ein spezielles
Ankersystem für Tauchboote, umgesetzt in Zusammenarbeit mit der Hurghada
Environmental Protection and Conservation Association HEPCA; die Verwendung
von Tragetaschen aus Papier oder anderen wieder verwertbaren Materialien
oder die Einführung von Umweltstandards. Sämtliche Hotels in El Gouna wurden
zudem von der gemeinnützigen Organisation Green Globe International für
umwelt- und sozialverträglichen Tourismus mit einem Green Globe Award
ausgezeichnet. Auch in Sachen Recycling ist El Gouna ein Vorbild: Über 85% des anfallenden
Mülls wird verwertet, unter anderem in der resorteigenen Hausmüll- und
Recyclinganlage bestehend aus drei Fertigungsanlagen, einer Biogas-Einheit,
zwei Läden und einer Galerie. 50 Tonnen Abfall und 20 Arten von Hausmüll
landen dort täglich. Daraus entstehen Produkte wie Kompost, Kleiderbügel und
Tüten aus Altplastik, Umschläge oder Verpackungen. Direkt von der El Gouna Farm stammt eine ganze Reihe von Bio-Erzeug­nissen.Es gibt Ziegen auf der Farm, Enten, Schafe, Tauben und Truthähne. Außerdem
werden Datteln und Oliven angebaut und Jojoba-Öl produziert, das zur
Herstellung von Hotel-Shampoo dient. Im Resort anfallende Essensreste werden
an die Tiere auf dem Hof verfüttert, Biomüll als Dünger eingesetzt. Last but
not least verfügt El Gouna über eine eigene Entsalzungs- und
Abwasserkläranlage, mit deren Hilfe beispielsweise der Golfplatz und die
Grünflächen im Resort bewässert werden. Nicht verwendbares Wasser, das
während des Entsalzungsprozesses entsteht, fließt in die resorteigene
Fischzuchtanlage.

Weitere Informationen zu El Gouna: www.elgouna.com

Hintergrund El Gouna:

Nur 22 Kilometer vom internationalen Flughafen Hurghada und rund vier
Flugstunden von Deutschland entfernt, liegt El Gouna auf einem Landstreifen
zwischen dem ostägyptischen Bergmassiv und dem Roten Meer. Die circa elf
Millionen Quadratmeter große Feriendestination, die der Ägypter Samih
Sawiris vor 22 Jahren gründete, erstreckt sich entlang eines zehn Kilometer
langen Strandes und ist durchzogen von malerischen Lagunen. Zentren der
architektonisch vielfach ausgezeichneten Ferienanlage im modernen arabischen
Stil sind Kafr El Gouna (Downtown) sowie der Yachthafen Abu Tig Marina. Hier
befinden sich Restaurants, Bars, Shisha-Cafés, Shoppingarkaden und
Serviceeinrichtungen.

El Gouna ist auch als umweltfreundlichste Stadt Ägyptens bekannt und damit
ein Grund mehr für viele Deutsche, sich hier niederzulassen. Die
mittlerweile rund 20.000 Einwohner nutzen für sich und ihre Familien
Einrichtungen wie Kindergärten, Krippen sowie die internationale und
nationale Schule. Wer ein Haus kaufen möchte hat in El Gouna die Qual der
Wahl – vom schicken Apartment im Yachthafen bis hin zur Luxusvilla mit
eigenem Bootssteg, es ist für jedes Budget und jeden Geschmack das Richtige
dabei. Integriert in die Gesamtfläche von rund 36,8 Millionen Quadratmeter
sind bereits rund 2.600 private Villen und Apartments, eine eigene
Recycling- und Wasseraufbereitungsanlage, Farm, Brauerei und Kelterei. Die
medizinische Versorgung ist durch das nach internationalen Standards
eingerichtete Krankenhaus mit eigener Dialyse-Station und Deko-Kammer
bestens gewährleistet. Mit 365 Tagen Sonnenschein im Jahr machen Aktivitäten
wie Kiten, Surfen, Wakeboarden, Parasailing, Reiten, Golfen, Tauchen,
Segeln, oder Quad fahren besonderen Spaß. Die 17 Hotels in El Gouna bieten
für jeden Gast das Passende: vom einfachen Familienhotel bis hin zum
5-Sterne-Luxusresort. Derzeit in der Entstehung ist El Gounas zweiter
18-Loch-Championship-Golfplatz.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here