Halloween-Special / London: Auf den Spuren von Jack the Ripper und Co.

Spooky Big Ben with bats ©petarpaunchev - Fotolia

 

Spooky Big Ben with bats ©petarpaunchev - Fotolia
Spooky Big Ben with bats ©petarpaunchev – Fotolia

Die Hauptstadt an der Themse ist nicht nur die Heimatstadt des genialen Kriminologen Sherlock Holmes und des mysteriösen Serienmörders Jack the Ripper, auch Graf Dracula trieb hier sein Unwesen. An folgenden Locations bietet die Metropole London ideale Voraussetzungen für unheimliche Abende und schaurig-schöne Geschichten an einem Herbstwochenende.

The Langham Hotel
Im Juni 1865 wurde das 5-Sterne Hotel The Langham in London eröffnet. Seitdem residierten in den komfortablen Zimmern schon zahlreiche Würdenträger und Berühmtheiten wie Winston Churchill oder Mark Twain. Glaubt man den Legenden, so soll im Zimmer 333 einst ein Frischvermählter seine Braut in der Hochzeitnacht ermordet und sich dann selbst gerichtet haben. Seitdem berichten Gäste immer wieder von unerklärlichen Geräuschen, unheimlichen Begegnungen mit einem Mann in viktorianischer Kleidung und leuchtenden, schwebenden Erscheinungen am Bettrand. Schlafen Sie gut!

Jack the Ripper-Tour
Wem die Geisterjagd in einem Hotel nicht nervenaufreibend genug ist, der kann sich auf einen abendlichen Jack The Ripper Walk begeben. Sobald die Sonne untergeht und die spärliche Beleuchtung das Londoner East End erfüllt, können sich mutige Nachtschwärmer zusammen mit dem ausgewiesenen Ripper-Experte Donald Rumbelow auf die Spuren des mysteriösen Serienmörders Jack the Ripper begeben. Zwischen August und November 1888 soll der Ripper fünf Prostituierte im Londoner Viertel East End schauerlich ermordet haben. Er wurde nie gefasst. Während der Tour werden die Besucher von Tatort zu Tatort geführt und erfahren nicht nur mehr über die Hintergründe der Morde, sondern spüren aus nächster Nähe, wie die schrecklichen Taten eines Mannes auch heute noch ein ganzes Viertel prägen können. Eine Tour mit Gänsehautgarantie!

The London Dungeon
Schon mal selber Teil eines schaurig-skurrilen Theaterstücks gewesen? Im London Dungeon ist das möglich! Die Besucher durchstreifen enge, niedrige Räume bei Kerzenschein und begegnen dabei kauzigen Sonderlingen und erschreckenden Gestalten, die einen Einblick in die 1.000-jährige Geschichte Londons gewähren. Mit dabei: der Barbier Sweeney Todd, der Bombenleger Guy Fawkes und – natürlich – der Serienmörder Jack the Ripper. Wer glaubt, es handele sich bei diesem Theater um harmlose Geschichten, der irrt. Ein Besuch im Dungeon ist nichts für schwache Nerven und sollte wohl überlegt sein.

Atmosphärische Hotels in London:
Das Palmers Lodge im viktorianischen Stil liegt sehr zentral in der City von London. Für 50 Euro die Nacht dürfen sich junge Leute Besucher auf ein komfortables Hostel mit Gruselflair freuen. Und auch das Langham Hotel bietet ein spezielles Halloween-Angebot an: Für 333 Pfund gibt es eine Übernachtung in dem exklusiven Hotel, ein Abendessen inklusive preisgekröntem Tarantula-Cocktail und Jack the Ripper Tour. Wer mutig ist, kann auch eine Nacht in Zimmer 333 verbringen.

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here