Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main erringt Silberstatus

Darmstadtium während Messe

Weltweit setzen Veranstalter zunehmend auf das „Gateway“ für Tagungen und Kongresse im Herzen von Europa – die Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main. Das klare Votum der Meeting, Incentive, Kongress und Event Branche (MICE) wurde kürzlich durch die Ergebnisse des „Meeting- & EventBarometers 2011“ eindrucksvoll belegt. Die Kongresszentren Darmstadt, Frankfurt, Mainz und Wiesbaden freuen sich über den zweiten Platz im Ranking um die beliebtesten Kongress- und Tagungsdestinationen Deutschlands. Damit hat sich erstmals die Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main am Großraum München vorbeigeschoben. Der Großraum Berlin/Potsdam bleibt weiterhin auf Platz 1.

 

Optimismus ist demnach angesagt. Mit Congress Frankfurt, der Abteilung der Messe Frankfurt, die die Locations auf dem Frankfurter Messegelände anbietet, dem Kurhaus Wiesbaden und den Rhein-Main-Hallen Wiesbaden, dem Congress Centrum Mainz (CCM) und dem darmstadtium, dem Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt, ist die Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main hervorragend aufgestellt. Die Verantwortlichen äußern sich sehr zufrieden über das erreichte Ergebnis und sehen ihre Strategie der „gebündelten Stärken“ bestätigt.

 

Lars Wöhler

Lars Wöhler, Geschäftsführer des darmstadtiums sieht die Ausrichtung der vier Partner auf dem richtigen Weg: „Wir decken mit unserem jeweiligen Portfolio die Anforderungen an hochwertige Veranstaltungen vollständig ab. Auch wird bei allen das Zukunftsthema Nachhaltigkeit großgeschrieben – womit wir genau im Trend der Veranstaltungsplaner liegen. 62% bestätigen die zunehmende Bedeutung von Green Meetings“.

 

Als „Gateway“ für Kongresse bezeichnet CCM Geschäftsführer August Moderer den Zusammenschluss der Häuser. Das Wording verweist bewusst auf die Nähe zu einem der größten Airports der Welt. Ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, der zusammen mit der hohen Wirtschaftskompetenz und der vielfältigen Hochschul- und Wissenschaftslandschaft, für die Bedeutung der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main steht.

 

Darüber hinaus punktet die Metropolregion mit einer charmanten touristischen Umgebung an Rhein und Main sowie im Taunus und im Odenwald. Beeindruckende Weingüter, gemütliche Weindörfer, Schlösser und Burgen auf den Anhöhen, herausragende Museen, Architektur und Einkaufsmeilen in den Städten bieten das ideale Rahmenprogramm für Veranstaltungen – alles schnell erreichbar.

„Schnell erreichbar – das ist unser Trumpf“, so ergänzt Claudia Delius-Fisher, Leiterin Congress Frankfurt. „Zeit ist Geld, das wissen wir alle. Durch die schnelle und direkte Anreise in die Region Frankfurt-Rhein-Main sparen Veranstalter wie Gäste Zeit und Geld.“

 

 

Quelle,Fotos: darmstadtium

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here