Musik im Riesen 2020: Eine Reise durch Klangwelten

Foto: © Swarovski Kristallwelten

Werner Pirchner, begnadeter Jazzmusiker und Komponist mit Tiroler Wurzeln hätte im Februar 2020 seinen 80. Geburtstag gefeiert. Die 17. Ausgabe von „Musik im Riesen“ vom 21. bis 24. Mai 2020 in Wattens und Innsbruck würdigt ihn mit der Aufführung der „Kammer-Symphonie – Soirée Tyrolienne“, des Klavierstücks „Birthday-Serenade“ und des Klaviertrios „Wem gehört der Mensch …?“. Ein besonderes Highlight ist das Programm „Bach beflügelt“ mit Kantaten von Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann, interpretiert vom belgischen Vokalensemble Vox Luminis und dem Freiburger Barockorchester. Die amerikanische Geigerin, Sängerin und Komponistin Caroline Shaw zeigt die Vielfalt ihres musikalischen Schaffens an zwei Konzertabenden: einmal als Instrumentalistin zusammen mit dem Attacca Quartet im Streichquintett B-Dur op. 87 von Felix Mendelssohn Bartholdy und einmal als Sängerin und Komponistin mit dem Vokalensemble Roomful of Teeth.

Werner Pirchner zum 80. Geburtstag
Den Anfang bei „Musik im Riesen“ 2020 macht eines der bedeutendste Ensembles für die Aufführung zeitgenössischer Musik in Österreich: Windkraft – Kapelle für Neue Musik, vor mehr als 20 Jahren vom Dirigenten Kasper de Roo gegründet, bestreitet das erste von zwei Konzerten zum 80. Geburtstag des Tiroler Jazzmusikers und Komponisten Werner Pirchner (1940–2001). Pirchners „Kammer-Symphonie – Soirée Tyrolienne“ und das Klavier-Solowerk „Birthday-Serenade“, das der Pianist und Organist Michael Schöch interpretiert, treffen beim Eröffnungskonzert auf ein expressives Werk von Paul Hindemith und die Musik von Eduard Demetz zu einem zentralen Werk der Dichtung um 1900 – Rainer Maria Rilkes „Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke“. Den Sprechpart, den Demetz in die Musik eingewoben hat, übernimmt die deutsche Schauspielerin Nina Hoss.

Der bedeutenden Rolle, die das Klaviertrio in Pirchners Schaffen einnimmt, entspricht der künstlerische Leiter Thomas Larcher mit der Einladung des Eggner Trios, das aktuell nicht nur zu den führenden Klaviertrios, sondern auch zu den besten Pirchner-Interpreten zählt.

Musik ohne Grenzen – a cappella und im Streichquartett
Seine Wurzeln und seine Inspiration fand Werner Pirchner in der klassischen ebenso wie in der Jazz- und Volksmusik – und damit auch in einem ähnlich weiten musikalischen Feld wie die New Yorkerin Caroline Shaw, die ihr musikalisches Wirken auch mit der Pflege eines üppigen Gartens vergleicht. Sie ist bei „Musik im Riesen“ 2020 zum einen als Mitglied des A-cappella-Ensembles Roomful of Teeth, das nahezu ohne technische und stilistische Grenzen agiert, und zum anderen als Komponistin und Instrumentalistin mit dem jungen, aufregenden US-amerikanischen Attacca Quartet zu Gast.

Das Novus String Quartet, das zweite junge und virtuose Streichquartett des Kammermusikfestivals, kommt aus Korea und umspannt mit seinem Konzert fast 250 Jahre Streichquartett-Geschichte: von den Anfängen bei Joseph Haydn bis hin zu einem zeitgenössischen Werk, dem vierten Streichquartett „lucid dreams“ von Thomas Larcher.

Musik zu Christi Himmelfahrt
Streicher und Stimmen – auch das ist ein roter Faden, der sich in unterschiedlicher Ausprägung durch „Musik im Riesen“ 2020 zieht. Wo jedoch Caroline Shaw, das Attacca Quartet und Roomful of Teeth klassische Kompositionen, traditionelle Gesänge und zeitgenössisches Musikschaffen mischen, setzen das Freiburger Barockorchester und das belgische Vokalensemble Vox Luminis auf die Musik aus Barock und Renaissance. Einen Tag nach Christi Himmelfahrt bringen sie in der Wattener Marienkirche Musik zu Gehör, die einst speziell für dieses religiöse Fest komponiert wurde.

PROGRAMMÜBERSICHT

Do., 21. Mai 2020, 20 Uhr: Windkraft – Kapelle für neue Musik, Kasper de Roo, Michael Schöch, Nina Hoss
Fr., 22. Mai 2020, 20 Uhr: Freiburger Barockorchester, Vox Luminis, Petra Müllejans, Lionel Meunier
Sa., 23. Mai 2020, 11 Uhr: Novus String Quartet
Sa., 23. Mai 2020, 20 Uhr: Attacca Quartet, Caroline Shaw
So., 24. Mai 2020, 11 Uhr: Eggner Trio

So., 24. Mai 2020, 20 Uhr: Roomful of Teeth
Einführungsgespräche immer eine Stunde vor Konzertbeginn
Quelle: D. Swarovski Tourism Services

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here