Qatar Airways erhöht die Flugverbindungen in die USA

Bild: Qatar Airways

Qatar Airways baut ihre Position als führende internationale Fluggesellschaft weiter aus und stockt die Frequenzen auf mehr als 100 wöchentliche Flüge zu ihren 12 Gateways in den USA auf. Zusätzlich wurden auch die strategischen Partnerschaften mit Alaska Airlines, American Airlines und JetBlue gestärkt, wodurch Kunden der nationalen Fluggesellschaft von Qatar nun mehr als 230 Destinationen in den Vereinigten Staaten zur Wahl stehen. 

Vier US-Gateways – Chicago, Los Angeles, New York und Washington D.C. – werden ab Juli zweimal täglich angeflogen, die Verbindung Doha-Dallas-Fort Worth wird auf 12 Flüge pro Woche erhöht und Boston, Miami, Philadelphia, San Francisco sowie Seattle stehen täglich im Flugplan von Qatar Airways.

„Wir sind stolz darauf, die führende internationale Fluggesellschaft zu sein, die sichere und zuverlässige Verbindungen von und nach den Vereinigten Staaten über den besten Flughafen im Nahen Osten, den Hamad International Airport, anbietet. Qatar Airways hat sich während der gesamten Zeit der Pandemie in den USA engagiert und mit San Francisco und Seattle zwei neue Ziele aufgenommen. Gleichzeitig haben wir die Anzahl der Flüge zu unseren 12 Gateways erhöht, um die Verbindungen mit unserem wachsenden Netzwerk von über 140 Zielen zu optimieren“, sagt Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker.

Neues Ziel Abidjan

Qatar Airways heißt Abidjan, das wirtschaftliche Zentrum der Elfenbeinküste und vierte neue Ziel der Airline in Afrika, das seit Beginn der Pandemie aufgenommen wurde, in ihrem Streckennetz willkommen. Die drei wöchentlichen Flüge zwischen Doha und Abidjan via Accra werden mit einem hochmodernen Boeing 787 Dreamliner durchgeführt, der über 22 Sitze in der Business Class und 232 Sitze in der Economy Class sowie über eine Kapazität von bis zu 15 Tonnen Fracht verfügt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here