Schlittenhunde-Workshop, Langlauf-Kurs und Schneeschuhwanderungen

Oberstdorf verfügt über eines der größten Winterwander-wegenetze in den Alpen / Bild: Eren Karaman

Tiefverschneite Landschaften, frische Bergluft und die Kulisse der weißen Gipfel am Horizont: Auch in diesem Winter gibt es durchaus Möglichkeiten für sanfte Winteraktivitäten fernab von winterlichem Trubel und Après Ski. So punkten vor allem panoramareiche Winterwanderungen in Oberstdorf, Schlittenhunde-Workshops und Fackelwanderungen ausgehend vom Interalpen-Hotel Tyrol, die zahlreichen Langlauf-Loipen rund um das Hotel Sonnenhof im malerischen Tannheimer Tal und Schneeschuhwanderungen zwischen den Berggipfeln in Lüsen.

Winterwandern in Oberstdorf

Mit 140 Kilometern geräumten und gesicherten Wanderwegen verfügt Oberstdorf über eines der größten Winterwanderwegenetze in den Alpen. Die abwechslungsreichen Pfade erstrecken sich über drei Höhenlagen und reichen von gemütlichen Winterspaziergängen im Tal über Panoramawege am Söllereck bis hin zu Wanderungen mit traumhaften Ausblicken auf dem Fellhorn. Mit dem Paket „Winterzeit und mehr“ erhalten Reisende bei Buchung von sieben Übernachtungen in den Zeiträumen 9. bis 31. Januar 2021 und 6. bis 28. März 2021 bei teilnehmenden Gastgebern eine Übernachtung geschenkt oder 15% Ermäßigung auf den regulären Übernachtungspreis. Zusätzlich können exklusive Erlebnisse vor Ort zu Sonderkonditionen hinzugebucht werden, z.B. eine Kutschfahrt, geführte Halbtages-Winterwanderungen oder ein Langlauf-Schnupperkurs.

Schlittenhunde-Workshop, Biathlon-Schnupperkurs und Fackelwanderungen mit dem Interalpen-Hotel Tyrol

Der ideale Ausgangspunkt, um in ein entspanntes Wintervergnügen einzutauchen und wertvolle Zeit mit den Liebsten zu verbringen, ist das Fünf-Sterne-Superior-Hotel Interalpen-Hotel Tyrol. Neben atmosphärischen Fackelwanderungen bei nächtlicher Stille durch die verschneite Landschaft oder einem Schlittenhunde-Workshop mit Huskys können Gäste in Seefeld an einem Biathlon-Schnupperkurs teilnehmen.  Zur Tradition in Tirol gehört auch das Eisstockschießen – bei diesem geselligen Wintersport an der frischen Bergluft können Teilnehmer ihre Zielsicherheit beweisen. Und wer romantische Stunden als Paar verbringen möchte, taucht bei einer Kutschfahrt eingehüllt in warme Decken in die majestätische Winterlandschaft ein.

Langlauf-Loipen-Paradies rund um das Hotel Sonnenhof im Tannheimer Tal

Neben abwechslungsreichen Skitouren bestechen das Tannheimer Tal und das Hotel Sonnenhof vor allem auch durch die zahlreichen Langlauf-Loipen in der Umgebung. Die präparierten Wege sind Teil eines der besten Langlaufgebiete in Tirol. Das weitläufige Netz aus 140 Kilometern präparierten Loipen bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für klassische Langläufer und Skater. Mit dem Skibus gelangen Gäste kostenlos zu allen Einstiegen. Zusätzlich werden Reisende von besonders vielen Sonnenstunden verwöhnt, denn durch die erhöhte Lage des Hotel Sonnenhof direkt am Skigebiet Füssener Jöchle bekommt man das ganze Jahr über mehr Sonne ab als anderswo im Tal.

Schneeschuhwandern statt Après-Ski mit dem Naturhotel Lüsnerhof in Südtirol

Fernab von Trubel und Lärm bieten die Lüsner Alm, Südtirols längste Alm, und das Naturhotel Lüsnerhof als Ausgangspunkt die ideale Kulisse für sanfte, naturnahe Winteraktivitäten wie Schneeschuhwandern, Rodeln, Winterspaziergänge und Langlauf. Dabei hat sich das Vier-Sterne-Superior Hotel bereits vor 30 Jahren auf Schneeschuhwanderungen spezialisiert und gilt in Südtirol als Pionier auf seinem Gebiet. Heute können Gäste in kleinen Gruppen täglich an bis zu zwei geführten Schneeschuhwanderungen mit professionellem Guide teilnehmen. Nach einem aktiven Tag lädt schließlich der naturellness®Spa mit dem längsten Saunapfad der Alpen zum Aufwärmen und Abtauchen ein. Spezielle Schneeschuh-Wandertage sind von Mitte Januar bis Mitte April für fünf Nächte ab 620 Euro pro Person

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here