Südsee für preisbewusste Reisende

Die Best of Travel Group hat viele neue Hotels in Fiji ins Programm genommen – Neue Rundreise führt durch Papua-Neuguinea – Tahiti kann mit dem 4WD-Jeep erkundet werden

Auf 148 Seiten präsentiert die Best of Travel Group (BoTG) ihr neues Südsee-Programm 2020/21. Neben neuen Rundreisen und Tagestouren hat die Reiseveranstalter-Kooperation vor allem das Angebot an Unterkünften in Fiji und Tonga erheblich ausgebaut. Ein Fokus liegt dabei auf dem preisbewussten Reisenden.

Einzigartige Ethnien und wilde Landschaften in Papua-Neuguinea
„Völker der Sepik-Ebene und des Hochlands“ heißt die neu ins Programm genommene 15-tägige Kleingruppen-Reise ab/bis Port Moresby. Diese Tour beinhaltet Begegnungen mit verschiedenen Stammeskulturen. Gäste sehen die endlosen Weiten der Sepik-Flussebene, mit ihren urtümlichen Fischerdörfern und der einzigartigen Kultur der Krokodilmänner. Im Hochland begegnen sie prachtvoll geschmückten Huli-Kriegern, bestaunen beeindruckende Bergkulissen und beobachten endemische Paradiesvögel. Diese Tour ist auch als Privatreise buchbar.
> 5.930 Euro pro Person bei Doppelbelegung (Gruppenreise), 7.940 Euro pro Person bei Doppelbelegung (Privatreise)

Allrad-Safari auf Tahiti
Das Landesinnere der Insel Tahiti ist zerklüftet und von tropischem Regenwald bedeckt. Reisende entdecken auf einer neuen ganztägigen 4WD-Safari versteckte Orte und erfahren, wie sich die Insel über Jahrmillionen geformt hat. Ein Höhepunkt ist ein Abstecher ins Papenoo-Tal mit seinen Wasserfällen, Flüssen und seiner unglaublich grünen Pflanzenwelt.
> 82 Euro pro Person, inkl. Hotel-Transfers und englischsprechender Reiseleitung

Abgelegen und öko-freundlich: Neue Hotels in Fiji
Das 4,5-Sterne Nukubati Island Resort liegt auf einer Privatinsel im Great Sea Reef, nördlich von Vanua Levu. Nukubati mit absoluter Strandlage ist ein Paradebeispiel an Luxus-Tourismus mit ökologischer Verantwortung. Nur frische Zutaten aus biologischem Eigenanbau kommen auf den Tisch. Zudem kann man vielen Wassersport-Aktivitäten nachgehen.
> 601 Euro pro Person bei Doppelbelegung, inkl. Vollpension und Transfers ab/bis Labasa

Auch das 4,5-Sterne The Remote Resort am östlichen Zipfel von Vanua Levu liegt abgeschieden, bietet dafür umso mehr traumhafte Natur. Die Unterkunft am Rainbow Reef zählt lediglich acht freistehende Bungalows und gilt vor allem unter Hochzeitsreisenden als beliebt.
> 288 Euro pro Person bei Doppelbelegung

Fiji und Tonga: Hotels für preisbewusste Urlauber
Mit dem The Palms in Denarau, dem Yatule Resort & Spa in Natadola Bay und dem Treasure Island Resort in den Mamanucas hat die BoTG gleich mehrere preiswerte Mittelklasse-Hotels in Fiji ins Programm genommen.

Das 3-Sterne-Haus in Denarau liegt an der Marina und ist somit ideal für eine Vor- oder Nachübernachtung für eine Kreuzfahrt durch die Inselwelt der Mamanucas und Yasawas.
> 89 Euro pro Person bei Doppelbelegung

Auch das 3-Sterne Yatule Resort & Spa befindet sich auf der Hauptinsel Viti Levu, liegt aber etwa eine Stunde vom Flughafen entfernt. Die kleine Bungalow-Anlage punktet mit einem weißen Sandstrand, einer Seltenheit auf der Hauptinsel.
> 107 Euro pro Person bei Doppelbelegung, inkl. Frühstück

Das preiswerte und frisch renovierte 3-Sterne-Resort auf Treasure Island ist schnell erreichbar und hat sogar einen 24-Stunden-Bootstransfer. Die großen Bungalows sind perfekt für Familien geeignet. Die Insel bietet neben Traumstränden auch eine üppige Vegetation. > 219 Euro pro Person bei Doppelbelegung, inkl. Frühstück

Das 4-Sterne Tanoa International Dateline Hotel in Nukualofa, dem Hauptort Tongas, liegt direkt am Hafen. Von hier aus geht es unter anderem nach Fafa Island. Das Stadthotel zählt 120 Zimmer.
> 62 Euro pro Person bei Doppelbelegung, inkl. Frühstück

Veränderungen in der Fluganbindung
Die BoTG-Produktmanagerin Indra Waldbüßer weißt darauf hin, dass sich ab Oktober 2020 die Flugverbindungen in der Südsee verändern. „Voraussichtlich wird eine Kombination von Fiji, Cook Inseln und Französisch Polynesien dann mit mehr Fliegerei und häufigeren Umsteigen verbunden sein, da Air New Zealand die Strecke London–Los Angeles einstellen wird.“ Das betrifft zum Beispiel den „Südsee Klassiker“, eine 27 Tage Traumreise Fiji – Cook – Tahiti.

Quelle: Best of Travel Group

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here