Swakopmund feiert 130 Jahre seines Bestehens mit Festival-Monat

Bild: Namibia Tourism Board

Zur Feier des 130-jährigen Bestehens veranstaltet Swakopmund einen Festival-Monat unter dem Motto „Shining since 1892“. Die Feierlichkeiten begannen offiziell im Amphitheater am 04.08. mit Musik- und Tanzdarbietungen, einem Straßenmarkt in der Stadt sowie einer Lichtshow, bei der zehn historische Gebäude der Stadt speziell illuminiert wurden. Auf dem Programm stehen im weiteren Verlauf u. a. eine Gospel-Veranstaltung, weitere Straßenmärkte, eine Jugend-Talent-Show sowie zum krönenden Abschluss am 27.08. ein eigens für die Feierlichkeiten aufgelegtes Musikfestival. Das genaue Programm kann dem beiliegenden Flyer entnommen werden. Dieses einmalige und kulturell vielfältige Ereignis sorgt für unvergessliche Highlights während einer Namibia-Reise.

Swakopmund ist Hauptstadt der Region Erongo und hat rund 44.000 Einwohner. Die Stadt liegt nahe der Mündung des Flusses Swakop und hatte einst eine sehr große Bedeutung als Hafen. Heute hat Swakopmund als wichtiger Fremdenverkehrsort große touristische Bedeutung. Durch das milde Klima ist die Küstenstadt besonders in der Hauptsaison zwischen Juli und November beliebter Anziehungspunkt für viele in- und ausländische Touristen. Besucht man die Stadt, fühlt man sich in eine andere Zeit versetzt. Die europäischen Einflüsse sind überall noch spürbar. Wenn man beispielsweise durch die malerischen Straßen vorbei an Geschäften, Bistros und den historischen Gebäuden flaniert. Schwarzwälder Kirschtorte oder Apfelkuchen? In den Cafés der Stadt fällt die Entscheidung schwer, was zum Kaffee gegessen werden soll. Auch eine „deutsche“ Brauerei findet sich in Swakopmund. Und für alle Outdoor-Begeisterten gibt es reichlich Abwechslungsmöglichkeiten. Eine Quadbike-Tour in der Wüste oder ein Fallschirmsprung hoch über der Küstenlinie lassen den Adrenalinspiegel ansteigen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here