Touristiknews unterwegs auf Bali – Ein Traum oder Wirklichkeit ?

Inmitten des Regenwaldes -Foto: Dieter Klawunder

Bali – ein Paradies auf Erden… Dies muss derzeit auch unser „Checker“ vor Ort feststellen.

Dieter Klawunder bereist in den nächsten Tagen das Paradies und wird uns zeitnah viele Infos über Land, Leute, Natur und natürlich die schönsten Fleckchen auf der Insel übermitteln.

Die Organisation und Buchung dieser außergewöhnlichen und exklusiven Reise hat EWTC aus Köln übernommen. Die Agentur hat sich auf Reisen dieser speziellen Art spezialisiert und ist erfahrener Reisepartner seit vielen Jahren.

 

 

 

Wir übernehmen hier den Originalbericht unseres „Paradies-Checkers“:

Die Nase des A-380 – Foto: D.Klawunder

„Fangen wir mit der Anreise an:

Perfekt mit dem neuen Airbus A-380 von Singapore Airlines. Tolle Maschine und richtig Glück, da wir eine ganze Sitzreihe für uns alleine hatten. Essen und Service einfach klasse. Der Weiterflug war dann etwas enger aber auch problemlos.

Abholung:

Perfekt mit eigenem Fahrer und deutschsprachigem Reiseleiter im klimatisierten Van. Noch am Flughafen kalte Tücher und Mineralwasser zur Erfrischung. Einzige Panne: Er hat uns erst zum falschen Hotel gefahren. Ließ sich aber schnell aufklären.

Die Villa im Samaya Bali – Foto: D.Klawunder

Das Hotel The Samaya Villas Bali:

Kaum beschreibbar. Begrüßung mit einer aufgestellten Reihe von Angestellten einschließlich Hoteldirektor. Blumenkränze und wieder Erfrischungen. Dann wurde uns unser Butler vorgestellt. Der hat uns dann mit einem Golfkarren durch die Anlage gefahren und alles gezeigt. In der Villa hat er dann den Check in gemacht. Koffer waren schon da. Villa liegt mitten im Regenwald mit einer Ausstattung die keine Wünsche offen lässt. Frühstück gibt es vor einer Kulisse von Reisfeldern, das Restaurant liegt an einem Bergbach. Service sehr diskret und perfekt. www.thesamayabali.com/

Am Abend haben wir uns das Essen auf unserer Terrasse servieren ließen. Ist schon ein komisches Feeling so eine Villa mitten im Regenwald. Anfangs hat man am Abend etwas Angst. Du hörst ja da besonders intensiv das pausenlose Schreien und den Lärm von den Tieren. (Was immer das für Tiere sind), aber dann entwickelt es sich zu einem paradisischen Geräusch und der Schlaf kommt alleine mit vielen Bildern des Erlebten…und der Schlaf?? einfach paradisisch!

Ausflug in die Umgebung :

Gestern haben wir ca. 10 Stunden eine Rundfahrt über die Insel gemacht. Wir hatten unseren eigenen Fahrer und zusätzlich einen deutschsprachigen Reiseführer. Es ging durch traumhafte Landschaften. (Reisfelder, Gebirge, Seen) Und natürlich Tempel, Tempel und wieder Tempel. (mit und ohne Affen ..sowie.. mit und ohne Fledermäuse) Vulkan und Meer mit schwarzer Vulkanasche.“

Affen bewachen den Tempel – Foto: D.Klawunder
Fledermäuse gibt es auf Bali genug – Foto: D.Klawunder
paradisisch baden im Samaya Bali – Foto: D.Klawunder

 

 

 

 

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here