United kündigt vier neue United Clubs in den USA an

Mit der gestrigen Eröffnung des mehr als 460 Quadratmeter großen United Clubs am Fort Lauderdale-Hollywood International Airport wurde das weltweite Netz von mehr als 50 United Clubs weiter ausgebaut. Der nahe Gate C1 gelegene United Club ist der erste von vier neuen United Clubs, die 2019 eröffnen werden.

„United Clubs sind für unsere Gäste der perfekte Ort, um sich zu entspannen und zu erholen. Wir freuen uns daher sehr, den ersten von vier neuen United Clubs dieses Jahr zu eröffnen“, sagte Toby Enqvist, Chief Customer Officer von United. „Dieses mehrere Millionen umfassende Investment in die United Clubs ist eine von zahlreichen Maßnahmen, mit denen wir das Reiseerlebnis unserer Kunden in jeglicher Hinsicht weiter verbessern.“

Neben der Renovierung in Fort Lauderdale erweitert die Fluggesellschaft ihr United Club Netzwerk mit neuen Standorten in beliebten Destinationen. Im Sommer plant United die Eröffnung eines neuen United Clubs in New Orleans, parallel zur Eröffnung des neuen Terminals am Louis Armstrong New Orleans International Airport. Im Zuge der Verlegung des Betriebs in das Terminal B des New Yorker La Guardia Airports wird United ebenfalls einen brandneuen United Club eröffnen. Zusätzlich wird United den ersten United Club überhaupt am Raleigh-Durham International Airport präsentieren.

Jeder einzelne United Club wird für die Bedürfnisse der Kunden entwickelt und bedient die spezifischen Wünsche der Reisenden von und zu der jeweiligen Destination. Darüber hinaus werden kostenfreies Hochgeschwindigkeits-WLAN, Wellnessbereiche und eigens zusammengestellte lokal inspirierte Speisen und Getränke angeboten. United Club Mitglieder erhalten Zugang zu mehr als 50 United Clubs sowie teilnehmenden Star Alliance Partnerlounges auf der ganzen Welt.

Quelle: United Airlines

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here