Zug fährt mit neuem Panoramawagen zum Grand Canyon

Copyright: Arizona Office of Tourism
Copyright: Arizona Office of Tourism

Auf der Zugstrecke zum Grand Canyon fährt ab Herbst ein neuer Panoramawagen. Nach Angaben der Grand Canyon Railway steht die Modernisierung des historischen Doppelstock-Waggons vor dem Abschluss. Sowohl Unter- als auch Obergeschoss wurden komplett umgestaltet, etwa mit neuen Sitzen, Teppichen und einer neuen Innenverkleidung.

Das auf voller Länge verglaste Obergeschoss bietet Reisenden einen umfassenden Blick auf die vorbeiziehende Landschaft. Der Zug zum Grand Canyon startet täglich vom historischen Bahnhof in Williams und erreicht nach rund zwei Stunden den südlichen Rand des Grand Canyon. Nach einem Aufenthalt von knapp vier Stunden geht die Fahrt zurück in das rund 105 Kilometer entfernte Williams. Jährlich fahren rund 200.000 Passagiere mit dem Zug zum Grand Canyon. Auf der Strecke kommen ausschließlich historische Waggons und Dieselloks zum Einsatz, die vom Betreiber vor ihrem Einsatz modernisiert werden. Weitere Informationen unter www.thetrain.com.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here