Die Mozartkugel in Salzburg geniessen

Die Mozartkugel in Salzburg / Foto: Flying Media

Die Mozartkugel kommt ursprünglich aus Salzburg, so ist es ja nur mehr als normal auch dieselbige zu verkosten wenn man vor Ort ist. In der Konditorei Fürst bekommt man die leckere Kugel dann auch nach Originalrezept und im Ambiente der Stadt Salzburg auf einem der schönen Plätze schmeckt die Süßigkeit gleich doppelt so gut.

Das sagt Wikipedia über die Mozartkugel:

Die Mozartkugel ist eine Süßware aus Schokolade, Pistazien, Marzipan und Nougat. Sie wurde nach eigenen Angaben 1890 von dem Salzburger Konditor Paul Fürst kreiert und nach dem fast 100 Jahre zuvor verstorbenen Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart benannt. Der ursprüngliche Name war Mozart-Bonbon.

Die nach dem Originalrezept von Hand zubereiteten Original Salzburger Mozartkugeln werden bis heute von der Konditorei Fürst hergestellt und nur in deren Geschäften verkauft sowie im Internet zum Versand angeboten. Mangels Schutzrechten der Firma Fürst gibt es zahlreiche Nachahmerprodukte, die vor allem industriell produziert werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here