Die Philippinen erobern Düsseldorf zur boot 2019

Die Philippinen präsentieren vom 19. bis 27. Januar 2019 ihre natürlichen Schätze auf der weltweit führenden Wassersport- und Bootsmesse, der boot Düsseldorf – doch nicht nur da. Denn zusätzlich verwandelt die Tauchhochburg Asiens vom 23. bis 26. Januar 2019 den Hauptbahnhof der nordhrein-westfälischen Landeshauptstadt in ein Paradies aus bunten Korallen und Fischen. Mitten im Eingangsbereich haben Besucher wie Pendler die Gelegenheit, selbst in die Unterwasserwelt des Landes einzutauchen und dabei eine Reise für zwei Personen zu gewinnen.

boot 2019: Geheimtipps fürs Taucheldorado

Besucher der boot Düsseldorf können sich am neu designten Stand (Halle 3, Stand A74) selbst ein Bild machen über die Naturwunder, die die Philippinen Tag für Tag für Urlauber bereithalten. Besucher lernen die vielfältige Biodiversität der Gewässer kennen, in denen sich 2.000 verschiedene Fischarten tummeln. Das Team des Philippine Department of Tourism steht für Fragen bereit und kennt den ein oder anderen Geheimtipp. Zusätzlich sind zahlreiche Tauchanbieter vor Ort und helfen, den Traum von der Tauchreise auf die Philippinen konkreter werden zu lassen.

Hauptbahnhof Düsseldorf: Mit etwas Glück ins Paradies

Mit einem Gewinnspiel der etwas anderen Art werden die Passanten am Düsseldorfer Hauptbahnhof überrascht. Zentral im Eingangsbereich verwandelt sich das Betongebäude in ein tropisches Unterwasserparadies, wenn die Besucher hier die Gelegenheit bekommen, sich nicht nur durch zahlreiche Videowände vom Wassersportangebot der Philippinen zu überzeugen, sondern sich auch dank einer hochmodernen Fotobox selbst dorthin zu teleportieren und zugleich beim Gewinnspiel mitmachen, bei dem eine Reise für zwei Personen inklusive Flügen, Hotelübernachtungen und Tauchgängen verlost wird.

Tauchziel Philippinen: Auf Du und Du mit 2.000 Fischarten

Die weltweit größte Dichte an Korallenarten, versunkene Schiffswracks und die Artenvielfalt des Pazifischen Ozeans verzaubern Wasserfans auf der ganzen Welt. In den Tauchzentren von Anilao, Puerto Galera und Negros können Interessierte den Tauchschein erwerben, während Beginner an der Seite der Profis trainieren und die Unterwasserwelt erkunden. In Coron auf Palawan finden Besucher eine der besten Stellen, um nach Schiffswracks zu tauchen. Im Apo Reef Natural Park in Occidental Mindoro befindet sich das größte, atollähnliche Riff der Philippinen mit 285 Fisch- und 197 Korallenarten. Wegen seiner Artendichte und seiner Bedeutung für Seevögel und Meeresschildkröten erklärte die UNESCO den Tubbataha Reef Marine Park zum Weltnaturerbe. Für Schnorchler bieten die Philippinen ein besonderes Highlight. Vor der Stadt Donsol an der Südspitze von Luzon wimmelt es nur so von Walhaien. Die harmlosen „Butandings“, wie die Einheimischen sie nennen, ernähren sich von Plankton und kleinen Fischen.

Quelle: Philippines Department of Tourism

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here