Ein neuer Stern erleuchtet den slowenischen Michelin-Himmel

Insgesamt 53 Restaurants sind in der diesjährigen Ausgabe des Guide MICHELIN vertreten / ©www.slovenia.info

Vor kurzem erst ist die diesjährige Ausgabe des renommierten Guide MICHELIN für Slowenien erschienen. In einem Jahr, in dem Slowenien den Titel „Europäische Gastronomieregion 2021“ tragen darf, erstrahlt am slowenischen Michelin-Sterne-Himmel ein weiteres ausgezeichnetes Restaurant. Ab sofort reiht sich das Restaurant Gostišče Grič in die Liste der vom Guide MICHELIN ausgezeichneten Sterne-Restaurants Sloweniens ein. In der Ausgabe 2021 sind somit insgesamt 53 Restaurants vertreten.

Neue Sterne und neuer Erfolg für die slowenische Gastronomie: Vor kurzem gab der renommierte Gastronomieführer Guide MICHELIN die Auswahl der slowenischen Restaurants bekannt, die in der neuesten Ausgabe vertreten sind. Die Fachjury des Guide MICHELIN bestätigte erneut zwei Sterne für das renommierte Restaurant Hiša Franko, für dessen Küche die Spitzenköchin Ana Roš verantwortlich zeichnet. Je ein Michelin-Stern wurde auch wieder für alle ausgezeichneten Restaurants der letztjährigen Ausgabe bestätigt:  Atelje (Jorg Zupan), Dam Restaurant (Uroš Fakuč), Gostilna pri Lojzetu (Tomaž Kavčič), Hiša Denk (Gregor Vračko) und Vila Podvin (Uroš Štefelin). Neu im Portfolio der Michelin-Sterne-Restaurants ist seit 2021 das Restaurant Gostišče Grič (Luka Košir), das sich mit einem Stern schmücken darf.

In der Kategorie „Michelin Bib Gourmand“ wurden sieben Restaurants ausgezeichnet: Gostilnica Ruj, Jožef, Gostilna na Gradu, Gostilna Rajh, Mahorčič, Gostilna Repovž und TaBar. Weiteren 39 Betrieben wurde in der diesjährigen Ausgabe der Michelin-Teller verliehen. Auch in der Kategorie Nachhaltigkeit erhielt die slowenische Gastronomie erneut regen Zuspruch von der Fachjury: gleich sechs Restaurants erhielten den „Grünen Stern“, eine Auszeichnung, die das Engagement für nachhaltiges Arbeiten ehrt. Dieser besondere Michelin Sustainability Award ist an folgende slowenische Köche und Restaurants verliehen worden: Gostišče Grič (Luka Košir), Hiša Franko (Ana Roš), Gostilna Krištof (Uroš Gorjanc), Gostilna za Gradom (Davide Crisci), Gostilna Mahorčič (Ksenija Krajšek Mahorčič) und Vila Podvin (Uroš Štefelin). In der zweiten Ausgabe des slowenischen Guide MICHELIN sind somit insgesamt 53 Restaurants vertreten.

Die erneut exzellenten Bewertungen des renommierten Restaurantführers für die Qualität der slowenischen Gastronomie sind ein großes Lob und eine Anerkennung für alle Beteiligten. Als weltweit stärkste Marke im Bereich der Gastronomie wird der Guide MICHELIN 2021 ein wichtiges Element bei der Förderung des slowenischen Tourismus sein, die das Slowenische Tourismusamt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren betreibt.

Mit den renommierten Michelin-Sternen, dem Label „Slovenia Green Cuisine“ und dem Titel „Europäische Gastronomieregion 2021“ wird Slowenien seine Sichtbarkeit als grünes, aktives und sicheres Reiseziel mit vielfältigen und kulinarischen Erlebnissen weiter ausbauen können, wobei die Gastronomie eine der häufigsten Motivationen in- und ausländischer Gäste ist. 

Gwendal Poullennec, Internationaler Direktor des Guide MICHELIN: „Sowohl 2020 als auch 2021 waren schwierige Jahre für das Gaststättengewerbe. Die slowenischen Köche, die mit der wiederholten Eröffnung und Schließung ihrer Restaurants zu kämpfen hatten, haben dennoch ihre Widerstandsfähigkeit, ihren Kampfgeist und ihr ungebrochenes Talent unter Beweis gestellt, was uns sehr beeindruckt hat. Die Auswahl der Restaurants, die wir heute vorstellen, spiegelt also die lokale kulinarische Szene wider, die sich besonders der nachhaltigen Gastronomie verschrieben hat und die sich weiterentwickelt. Wir hoffen von ganzem Herzen, dass diese neue Auswahl dazu beiträgt, Feinschmecker wieder in die Restaurants zu locken und Slowenien durch seine besten Restauranttische zu entdecken oder wiederzuentdecken.“

Zdravko Počivalšek, Minister für wirtschaftliche Entwicklung und Technologie: „In Slowenien isst man schon lange gut und genießt Kulinarik und Wein auf höchstem Niveau. Mit einem hohen Maß an Kreativität und Mut werden hier aus heimischen Zutaten kulinarische Meisterwerke geschaffen. Dies wird auch im Ausland immer mehr anerkannt, insbesondere durch weltbekannte Gastronomieführer wie den Guide MICHELIN. Es ist richtig, dass die Welt unsere Werte, Geschmäcker und gastronomischen Meisterwerke kennenlernt, die dazu beigetragen haben, dass Slowenien zur „Europäischen Gastronomieregion 2021“ ernannt worden ist. In diesem Jahr hatte die Michelin-Fachjury wieder einmal die Gelegenheit, sich davon zu überzeugen, dass Sloweniens Köche zur Weltspitze gehören. Ich gratuliere allen ausgezeichneten Restaurants und Köche, die Michelin-Sterne und andere hochrangigen Auszeichnungen erhielten, ganz herzlich. Ich wünsche ihnen auch in Zukunft viel kreative Energie und ein starkes Team.“

Maja Pak, M.Sc., Direktorin der Slowenischen Tourismuszentrale (STB): „Ich bin stolz darauf, dass die Sterne aus Slowenien auch in diesem Jahr wieder auf der Weltkarte der Gastronomie leuchten und vom Engagement unserer Köche für hohe Qualität, Nachhaltigkeit, Einzigartigkeit, Kreativität und Innovation zeugen. Das Gastgewerbe steht vor einer anspruchsvollen Zeit, weshalb die diesjährigen Michelin-Sterne, die mit Beharrlichkeit Optimismus bewahren und neue Geschichten schaffen, umso wichtiger sind. Unabhängig von der Kategorie, in die ein einzelnes Restaurant eingestuft wurde, sind sie alle Gewinner. Wir sind stolz darauf, dass die Familie der mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurants ein neues Mitglied bekommen hat. Insgesamt umfasst der Guide MICHELIN 2021 53 Restaurants, davon sechs mit einem Stern und eines mit zwei Sternen. In der Kategorie „Bib Gourmand“ sind sieben Restaurants vertreten und 39 Restaurants wurden mit dem Michelin-Teller ausgezeichnet. Slowenien hat auch hervorragende sechs grüne Sterne, was eine zusätzliche Anerkennung und ein Ansporn für unser Engagement für die nachhaltige Entwicklung der Gastronomie und eine Motivation für die kommenden Jahre ist. In diesem Jahr hat das STB die Gastronomie in das „Green Scheme of Slovenian Tourism“, das nationale Programm zur Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus, aufgenommen. Es ist beeindruckend, dass in so kurzer Zeit bereits 30 Anbieter mit dem Label „Slovenia Green Cuisine“ ausgezeichnet wurden. Die Einführung des Guide MICHELIN in Slowenien im vergangenen Jahr hat sowohl in der slowenischen als auch in der internationalen Öffentlichkeit große Aufmerksamkeit erregt. Slowenien war auf den Titelseiten der weltweiten Medien und an der Spitze der Listen der Länder, die man unbedingt besuchen muss, zu sehen, während die Zahl der Buchungen in den preisgekrönten Restaurants und das Medieninteresse stetig stiegen. Ich bin davon überzeugt, dass auch die zweite Ausgabe des Guide MICHELIN für Schlagzeilen in und außerhalb von Slowenien sorgen und neue gastronomische Touristen anlocken wird. Ich gratuliere allen, die es in den einflussreichsten Gastronomieführer der Welt geschafft haben, ganz herzlich zu ihrer außergewöhnlichen Arbeit und wünsche ihnen weiterhin viel Exzellenz und Kreativität.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here