Nevada hat was gegen den Durst: Kulinarischer Roadtrip zu Weingütern und Brauereien

Foto: Nevada Division of Tourism

Reisende wollen unterwegs nicht einfach nur satt werden, sie wollen ihr Reiseland auch mit dem Gaumen erkunden, einheimische Produkte, Aromen und Gerichte probieren, in die Geschichten und Traditionen der örtlichen Esskultur eintauchen. Wer vor seiner Reise nach Nevada von Picknicks in wunderbaren Naturlandschaften träumt oder von einer herzhaften Mahlzeit am Lagerfeuer nach einem ausgedehnten Tagesritt durch die Sagebrush Steppe liegt natürlich völlig richtig. Der Silver State bietet aber noch viel mehr kulinarische Entdeckungen, zum Beispiel eine höchst innovative Wein- und Bierkultur.

Weinbaurevolution in Nevada

Im regenarmen Klima vieler Regionen Nevadas ist Wasser eine Kostbarkeit. Deshalb entwickelten experimentierfreudige Winzer in Nevada Reben, die mit einem Bruchteil des Wassers auskommen, das herkömmliche Rebsorten für ihr Wachstum brauchen. Eines der Weinbaugebiete Nevadas ist das Pahrump Valley, wo es Sonnenschein im Überfluss, Regen dagegen höchst selten gibt. Kein Wunder, das Death Valley liegt ja in der Nähe.

Im 1990 eröffneten Pahrump Valley Weingut kommen die Betreiber mit den Herausforderungen jedenfalls gut zurecht, wie über 390 nationale Auszeichnungen für ihre Weine beweisen. Südlich von Pahrump liegt Sanders Winery eingebettet zwischen den Spring Mountains und der Nopah Range. Herzstück des Weingutes ist eine Villa im Stil der italienischen Renaissance, es werden Führungen und Konzerte veranstaltet.

In gut 1.200 Meter Höhe liegen die Churchill Vineyards der historischen Frey Ranch in Fallon. Das Klima zeichnet sich durch heiße Tage und kühle Nächte aus und lässt Trauben mit komplexen Aromen reifen, die zu ausgewogenen Weinen ausgebaut werden. Als einzige Weinkellerei in Nevada produziert Churchill Vineyards Weißweine.

Da braut sich was zusammen

Den Durst der Bierfreunde löschen in Nevada viele handwerkliche Brauereien und „Micro-Brauereien“, die nur für den lokalen Bedarf produzieren. Die 2014 eröffnete Tonopah Brewing Company setzt auf Brauereitechnik aus Bayern und ist mit ihren traditionell gebrauten Bieren sehr erfolgreich. Im Norden Nevadas werden die Fass- und Flaschenbiere der Great Basin Brewery in Sparks gerne getrunken und schmecken hervorragend zu den gegrillten Rippchen, die beim „Best in the West Nugget Rib Cook-off“ serviert werden.

Das Virginia City Brewery & Taphouse knüpft an die Tradition der ersten in Nevada gegründeten Brauereien an. Gute Musik, kreatives Essen und acht verschiedene „Microbrews“ sind die Markenzeichen des Pubs The Brew Brothers im Eldorado Hotel in Reno. Es wurde vom Nightclub & Bar Magazine zum „Best Brewpub in America“ gekürt und für seine „Best Microbrew“, „Best Beer Selection“ und „Best Live Music“ ausgezeichnet und zum beliebtesten Brauhaus in Nordamerika gewählt.

Im unberührten Nordosten Nevadas ist die Ruby Mountain Brewing Company daheim, auf der Angel Creek Ranch im Clover Valley, am Fuße der East Humbolt Range. Hier züchtet Familie Safford Angus-Rinder, produziert Spezialheu für Pferde und ist stolz darauf, eines der besten Biere Nevadas zu brauen. Die Bierrezepte wurden in 25 Jahren „Homebrewing“ perfektioniert, deren Ergebnis ist zum Beispiel das „Ruby Mountain Amber Ale“. Frisch gezapft und im Angesicht der Ruby Mountains verkostet ein unvergleichlicher Genuss.

Quelle: Nevada Division of Tourism

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here