Salzburg: 16 Jahre Classic Expo: Startschuss für Oldtimer und Online-Ticket

Foto: Messezentrum Salzburg

16 Jahre Classic Expo: Startschuss für Oldtimer und Online-Ticket

Von 16. bis 18. Oktober verwandelt sich das Messezentrum Salzburg mitder internationalen Oldtimermesse zum Marktplatz für historischeGaragenschätze, die die Zeit am automobilen Tachometer für drei Tagestillstehen lassen. Die mit Spannung erwartete Dorotheum-Auktion und dieSonderschau „110 Jahre Austro Daimler“ sind nur zwei der Highlightsam Messewochenende. Teil des umfassenden Covid-Präventionskonzepts istheuer auch das Online-Ticket, das mit dem Early-Bird-Tarif alle Besucherzum rechtzeitigen Ticket-Kauf von zu Hause animiert.
Zum 16. Jubiläum der populären Classic Expo rollen Schmuckstücke ausganz Europa an, verziert mit Chrom, Lack und feinsten Accessoires. Mitknatternden Motoren und dem Duft der Vergangenheit lädt die ClassicExpo zu einem Roadtrip durch die automobilen Entwicklungen des vorigenJahrhunderts. Es wartet ein Mix aus Premiumkarosserien undLiebhaberstücken aus zweiter Hand. Zahlreiche Privateinbringer parkendabei wieder ihre Oldtimer auf der Classic Expo und bieten sie zumVerkauf. Eine Gelegenheit für alle Besucher, in Wertanlagen auf vierRädern zu investieren.
„Die 16. Classic Expo ist nach dem Veranstaltungsverbot in Europa dasZugpferd, das nach vielen Veranstaltungsabsagen im deutschsprachigenRaum internationale Aussteller anlockt. Am Oldtimermarkt herrschtpositive Stimmung, die sich in einer für uns sehr erfreulichenBuchungslage niederschlägt“, so Maria Kneidl, Classic ExpoProjektleiterin der Messezentrum Salzburg GmbH.
„Wir freuen uns, nach der Pause die Herbstsaison mit unsererinternational etablierten Classic Expo Oldtimermesse zu eröffnen“,sagt Messezentrum Salzburg Geschäftsführer Alexander Kribus. „DieRückmeldungen sowohl von Aussteller- als auch von Besucherseite sinddurchwegs positiv, die Oldtimer-Enthusiasten freuen sich auf die Messe,und wir ebenso. Uns zeigen diese Signale, wie wichtig die PlattformMesse ist. Unser Covid-Präventionskonzept ist noch in Feinabstimmungmit den zuständigen Behörden. Wir werden das umfassende Konzept baldpräsentieren.“

Sicherheit an erster Stelle Ein Eckpunkt des Covid-Präventionskonzepts ist die gezielte Lenkung derBesucherströme, die dank der Größe des Messezentrum Salzburgproblemlos umzusetzen ist. So sind etwa die Ein- und Ausgangsbereiche,die Kassen und Garderoben großzügig angedacht und mit adäquatenSchutzmaßnahmen ausgestattet. Die technisch top ausgerüsteten Hallengewährleisten einen idealen Luftaustausch und ebenso ist für optimaleHygienebedingungen durch geschultes Personal und selbst zu verwendendekontaktlose Desinfektionsmittelspender gesorgt. Mit dem Kauf desOnline-Tickets, das bis 30. September zum Early-Bird-Tarif verfügbarist, kann der Besucher außerdem das Schlange-Stehen an den Kassenvermeiden.
  Dorotheum-AuktionAls Highlight wird es heuer wieder eine mit Spannung erwarteteVersteigerung von historischen Fahrzeugen durch das AuktionshausDorotheum geben. Zudem lassen sich im umfangreichen Teilemarkt, der sichüber zwei Hallen erstreckt, Ersatzteile, historische Typenscheine odereine neue Kühlerfigur erstehen. Den Geist längst vergangener Zeitenversprüht die florierende Clubszene und füllt die Messehallen mitLeben. Ob Aussteller, Besucher oder Freizeitschrauber – alle eint diePassion zur Patina, die zum 16. Jubiläum der Classic Expo einmal mehrgefeiert wird.

Sonderschau „110 Jahre Austro Daimler“Einer der großen Pioniere in der Entwicklung des Autos Anfang des 20.Jahrhunderts war Ferdinand Porsche, der mit seinen Innovationen derMobilität Vorschub leistete. Ihm setzt die heurige Classic ExpoSonderschau ein Zeichen. Zu sehen ist eine Ausstellung liebevollrestaurierter Meilensteine der Automobilgeschichte der Ferdinand PorscheErlebniswelten fahr(T)raum. Geschichte geschrieben hat Ferdinand Porschevor allem mit dem Austro Daimler „Prinz Heinrich“, der weltweit alserster richtiger Sportwagen gilt, sowie dem „Kaiserwagen“ aus demJahr 1912. Was heute nur noch wenige wissen: bereits in diesem frühenStadium der Automobilgeschichte wurden Elektro- und Hybridmotoreneingesetzt.
Das Gründungsjahr der „ÖsterreichischeDaimler-Motoren-Aktiengesellschaft“ war 1910. Aber schon zehn Jahrezuvor wurde in Wiener Neustadt das erste Automobil hergestellt: einViersitzer mit Zwei-Zylinder-Motor. Ebenso wurden LKWs, Busse,Schiffsmotoren, Schienenfahrzeuge, Flugmotoren und ein Rennwagen gebaut.Ab 1911 durfte Austro Daimler den kaiserlichen Doppeladler alsAuszeichnung führen.

Klassiker im Hoch-, Mittel- und SchnäppchensegmentDie Classic Expo beeindruckt nicht nur mit ihrer Größenordnung vonknapp 40.000m² Ausstellungsfläche. Die Kombination aus Händlern,Auktion und Privatverkäufern, sowie der Mix aus Luxus, Patina undLeidenschaft spannt sich über die verschiedenen Besucherinteressen. ImZentrum stehen Glanzstücke der Automobilgeschichte, Oldtimer im Hoch-,Mittel- und Schnäppchensegment, Händlerstücke genauso wie Bastlerhitsund Lieblinge aus Privatgaragen.

Quelle: Messezentrum

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here