Solarenergie, Food Sharing, Wertschätzung im Team Nachhaltigkeit wird in der NordseeLodge aktiv gelebt

Foto: NordseeLodge Pellworm

Nachhaltiges Handeln hatte auch schon vor Greta Thunberg und ihrem „Skolstreijk för klimatet“ viele Anhänger. Doch durch die junge Schwedin und ihre „Fridays for Future“ Initiative fragen sich heute viel mehr Menschen, was sie als Einzelne für ein gutes Klima tun können. Wie kann ich Ressourcen schonen? Wo und was kaufe ich ein? Wie und wohin kann ich reisen? Sollte mein Arbeitgeber nachhaltig sein? Zwei, die darauf Antworten gefunden haben, sind Annika Levsen und Ove Jensen. In ihrem Hotel & Restaurant NordseeLodge erzeugen sie Energie umweltschonend selbst. Ihre Waren beziehen sie wenn möglich aus lokalen Quellen. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen sie ganzjährig und sorgen durch einen besonderen Dienstplan für zwei freie Tage in der Woche selbst in der Hochsaison. Nachhaltig reisen? Die NordseeLodge in Pellworm lädt dazu ein.

Ihre Philosophie heißt Entschleunigung und Fairness. Ihr Handeln ist geprägt von Achtsamkeit und dem Schutz der Umwelt. Für Annika Levsen und Ove Jensen ist die NordseeLodge Herzenssache. Als 5. Generation im Familienbetrieb haben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben. Ihr Ziel: natürliche Materialien nutzen, den Energieverlust geringhalten, fair handeln und schonend mit Ressourcen umgehen.

Energie selbst erzeugen und bewusst einsetzen

Seit der Neueröffnung im Jahr 2018 speisen die Photovoltaikanlage auf dem Dach und zwei Blockheizkraftwerke (BHKW) rund die Hälfte des benötigten Stroms in den eigenen Stromkreislauf ein. Die dabei erzeugte Wärme wird sogar zu 100 Prozent selbst genutzt.

Der Verein Watt & Meer e.V. stellt die Ladestation für E-Car- und E-Bike zur Verfügung. Auch hier wird der Strom aus regenerativen Energiequellen gewonnen.

Im Restaurant: Glasflaschen, keine Verpackungen und Food Sharing

„In unserem Restaurant legen wir viel Wert auf Regionalität, Saisonalität und Qualität. Unsere Kräuter pflanzen wir sogar selbst in einem kleinen Garten am Haus an. Darüber hinaus servieren wir unter anderem unsere Getränke ausschließlich in Glasflaschen, haben auf Strohhalme aus Mais umgestellt und bestücken unser Frühstücksbuffet ohne Verpackungen. Im Rahmen unserer Möglichkeiten versuchen wir auch, Food Sharing umzusetzen, indem unser Team verbrauchen darf, was zum Beispiel vom Frühstücksbuffet übrigbleibt“, zählt Annika Levsen auf.

Lokale Wellnessprodukte, keine Wegwerftücher, Zimmer ohne Elektrosmog

Auch in anderen Bereichen des Hotels denken die beiden Gastgeber weiter. So setzt der Wellnessbereich Produkte der Biomarke oceanwell aus Kiel und waschbare Massagetücher ein. Die 22 Zimmer des Hotels sind frei von Elektrosmog. Über den Wechsel der Bettwäsche und Handtücher entscheiden die Gäste selbst.

Fairness und Teamgeist

„Nachhaltigkeit ist auch eine innere Haltung, mit der wir unseren Gästen aber auch unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern begegnen“, erläutert sie weiter. So haben die beiden Gastgeber einen Ruhetag im Restaurant eingeführt, um dadurch den Dienstplan so gestalten zu können, dass das Personal sogar in der Hochsaison zwei freie Tage hat. „Anders als in vielen Hotels und Restaurants beschäftigen wir unser Team ganzjährig. Außerdem unterstützen wir Mitarbeitende von Außerhalb bei der Unterbringung“, ergänzt ihr Mann Ove Jensen

Natürlich nächtigen in der Nordsee Lodge

Authentisch, bodenständig und ungezwungen – so wie die Insel Pellworm selbst sind auch die Gastgeber Annika Levsen und Ove Jensen mit ihren zwei Kindern des im Oktober 2018 eröffneten Hotel-Restaurants NordseeLodge. Der Familienbetrieb in fünfter Generation im alten Kirchspielskrug wurde auf einen Ganzjahresbetrieb erweitert. Neben dem Restaurantbetrieb stehen 22 elektrosmogfreie Nichtraucherzimmer im klaren nordischen Stil, überwiegend mit Balkon im neuen Anbau zur Verfügung. Der Wellnessbereich auf 200 Quadratmetern empfängt mit klassischer finnischer Sauna, Dampfbad und Biosauna sowie einem entspannenden Raum für Massagen und Yogaeinheiten. Ladestationen für E-Cars und E-Bikes gehören ebenso zum Angebot wie Fahrräder mit herkömmlichem Antrieb sowie eine ganzjährige Küche mit regionalen und saisonalen Produkten (à la carte oder auf Halbpension-Basis).

Quelle: NordseeLodge Pellworm  

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here