Southern Sweden Design Days: Neues Design-Festival in Malmö

Grafik: Anders Pedersen

Vom 7. bis 10. Mai 2020 findet im südschwedischen Malmö die Premiere der Southern Sweden Design Days statt. Diese neue, internationale Veranstaltung zeigt das Beste, was die Region in Sachen Design und Kreativität zu bieten hat: vier Tage mit Ausstellungen, Seminaren, Networking-Events und Partys in ganz Malmö – offen für alle und mit freiem Eintritt. Dabei liegen die Schwerpunkte auf Nachhaltigkeit, Entwicklung, Innovation und interdisziplinärer Zusammenarbeit. Das Form/Design Center in Malmö, Südschwedens Zentrum für Architektur, Design und Handwerk, hat die südschwedischen Designtage ins Leben gerufen, um Wissen zum Thema Design zu vermitteln.

Das Herz der Veranstaltung ist das Gründerzentrum Lokstallarna im Malmöer Stadtteil Kirseberg, wo 34 junge Unternehmen ansässig sind. Sie und andere Künstler, Designer, Studenten und innovative Firmen stellen anlässlich der Southern Sweden Design Days ihre Werke aus. Seit 70 Jahren ist die Designwoche in der Hauptstadt Stockholm mit der größten Möbelmesse für skandinavisches Design der wichtigste Anlaufpunkt für die Möbelwelt, aber die kreative Szene in Malmö und Umgebung ist ausgeprägt genug, um ein eigenes Event zu rechtfertigen. Außerdem geht es bei den Designtagen in Südschweden mehr um Ideen und Konzepte als um die Kommerzialisierung einzelner Produkte. Dank der Nähe zur dänischen Hauptstadt Kopenhagen – verbunden durch die Öresundbrücke – hat Malmö einen stärkeren Austausch mit dem europäischen Kontinent als der Rest von Schweden. Unter dem Motto „1 + 1 = 3“ wird zum Zusammenarbeiten und zu ungewohnten Kombinationen aufgerufen – zwischen Menschen, Industriezweigen, Stilen und Materialien.

Fachbesuchern sei zudem die gleichzeitig (06.-08. Mai) stattfindende Veranstaltung „040×040“ zu empfehlen. Die Hafenstädte Hamburg und Malmö teilen mehr als nur die gleiche Vorwahl. „040×040“ sorgt für mehr kreativen und innovativen Austausch zwischen Hamburg und Malmö und stellt damit keine Fachkonferenz für die Medienbranche dar, sondern ist eine Mischung aus Austauschprogramm und Erlebnisreise in und durch die jeweiligen Städte.

Quelle: VisitSweden

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here