Trendziel südliches Afrika – Lernidee Erlebnisreisen reagiert

Foto: Lernidee Erlebnisreisen

Das südliche Afrika erfreut sich in den letzten Jahren stetig wachsender Beliebtheit bei Reisenden aus Deutschland. Dieser Trend macht sich auch bei Lernidee Erlebnisreisen, Spezial-Veranstalter mit Schwerpunkt Zug- und Schiffsreisen, bemerkbar. „Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist bei uns in diesem Jahr die Nachfrage nach Schienen-Safaris im südlichen Afrika um fast 40 % gestiegen“, so Felix Willeke, stellvertretender Geschäftsführer und Marketing-Leiter von Lernidee. „Eine sehr erfreuliche Entwicklung, die wir zum einen dem generellen Trend zum südlichen Afrika verdanken. Gründe sind sicherlich das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis, die faszinierende Landschaft und einmalige Tierwelt sowie das angenehme Klima. Ein wichtiger Faktor ist aber ganz sicher auch die ARD-TV-Serie Verrückt nach Zug, die diesen Sommer im Fernsehen lief. Hier konnten Millionen Zuschauer sehen, wie abwechslungsreich und gleichzeitig komfortabel das Reisen mit unserem African Explorer-Zug ist!“

Zusatz-Termine im Sommer 2019 für den African Explorer, den Original-Sonderzug aus der ARD-Serie Verrückt nach Zug

Aufgrund der hohen Nachfrage hat Lernidee drei zusätzliche Termine für die beliebte Reise Juwel der Wüste aufgelegt. Besonders interessant sind sie für alle Reisefreunde, die von Ferien abhängig sind, da sie in die Sommerferien der meisten deutschen Bundesländer fallen: Vom 30.07. bis 14.08.2019 geht es von Südafrikas Hauptstadt Pretoria quer durch Namibia bis nach Windhoek, retour wird die spannende Zug-Erlebnisreise vom 23.07. bis 07.08.2019 und vom 13.08. bis 28.08.2019 angeboten. Der deutsche Sommer ist eine ideale Reisezeit für Südafrika und Namibia, da es selten über 30 Grad Celsius warm wird und dank der Trockenzeit beste Bedingungen für Tierbeobachtungen herrschen. Wer die „Mother City“ Kapstadt noch nicht kennt, für den bietet Lernidee attraktive Vor- oder Verlängerungsreisen zur Schienen-Safari ans südlichste und quirligste Ende des Kontinents.

Der berühmteste Luxus-Zug des Kontinents auch 2020 im Exklusiv-Charter

Noch komfortabler und weiter quer durch den Kontinent geht es mit dem Luxus-Zug Rovos Rail, dem Pride of Africa: Der von Lernidee exklusiv gecharterte Zug für höchste Ansprüche geht mit maximal 68 Gästen auf eine großartige Schienen-Kreuzfahrt über 6.100 km durch Südafrika, Botswana, Simbabwe, Sambia und Tansania. Die Route verbindet die tropische Küste Ostafrikas mit dem Kap der Guten Hoffnung und führt auf nahezu in Vergessenheit geratenen Schienenwegen durch die unerschlossene Wildnis Nordsambias und zu einzigartigen Naturwundern wie den Viktoriafällen und dem Rift Valley. 2019 sind noch Plätze auf der Reise vom 18.08. bis 05.09.19 verfügbar. Im Jahr 2020 stehen bereits zwei Termine für den legendären Exklusiv-Charter fest: vom 27.02. bis 16.03.20 sowie vom 16.08. – 03.09.20.

Schiff statt Schiene: Hausboot-Safari auf dem Sambesi

Wer Wasserwege den Schienen vorzieht, der kann mit Lernidee im südlichen Afrika auf eine 13-tägige Simbabwe-Schiffsreise mit Hausboot-Fahrt auf Sambesi und Kariba-Seegehen. Hier wird Kreuzfahrt-Genuss mit Safari-Abenteuer kombiniert. Die Reise startet an den berühmten Viktoriafällen, bevor es an Bord des Hausbootes auf den Kariba-Stausee geht. Auf zahlreichen Landgängen unternehmen die maximal 18 Gäste Pirschfahrten und kommen Elefanten, Löwen, Giraffen und zahllosen anderen Tieren ganz nah. Den Abschluss der Reise bildet ein Besuch der zauberhaften Chinhoyi-Höhlen. Für diese Reise gibt es noch fünf buchbare Termine zwischen Juni und September 2019.

Quelle: Lernidee Erlebnisreisen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here