TUI prämiert die nachhaltigsten Hotels 2019 mit dem TUI Umwelt Champion

Foto: TUI

TUI verzeichnet in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung bei den Umwelt Champions. 470 Hoteliers haben sich für die begehrte Auszeichnung beworben. Prämiert werden insgesamt 192 Hotels – 11 mehr als im Vorjahr. Die TUI Marken- und Konzepthotels gehen mit gutem Beispiel voran und sind führend beim Thema Nachhaltigkeit. Unter den Siegern befinden sich 95 TUI Hotels, darunter 21 Riu Hotels, 18 Robinson Clubs, jeweils sechs TUI Magic Life Clubs und TUI Blue Hotels, sowie 19 TUI Sensimar und ein TUI Family Life Hotel. Insgesamt besitzen 80 Prozent der konzerneigenen oder von der TUI Group geführten Hotels eine Nachhaltigkeitszertifizierung.

Beim Blick auf die regionale Verteilung zeigt sich: Spanische Hoteliers sind mit 70 TUI Umwelt Champions wieder Spitzenreiter in Sachen Nachhaltigkeit, gefolgt von der Türkei mit 38 und Griechenland mit 26 grünen Hotels.

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie „Better Holidays, Better World“ arbeitet TUI gemeinsam mit ihren Hotelpartnern kontinuierlich an der Verbesserung der Umweltperformance der Hotels. Nachhaltig geführte Häuser weisen ein hohes Maß an Gästezufriedenheit auf. So können TUI Umwelt Champions ihre Gäste viel besser binden und haben durchschnittlich doppelt so viele Stammgäste wie andere. Entsprechend groß ist die Bereitschaft vieler Hoteliers, sich für den Schutz der Umwelt zu engagieren und sozialverantwortlich zu handeln.

Die Reduktion von Abfällen und die Vermeidung von Einwegartikeln aus Kunststoff nehmen in Urlaubshotels einen immer höheren Stellenwert ein. TUI Umwelt Champions weisen Kunststoffabfälle bereits gesondert aus und reduzieren kontinuierlich ihren Verpackungsabfall. Beispielhaft sind die beiden Robinson Clubs auf den Malediven, die auf eine nachhaltige und abfallvermeidende Trinkwassergewinnung durch die Inbetriebnahme zweier Sodaanlagen setzen. Darin wird durch ein Osmoseverfahren Meerwasser entsalzt und gereinigt. Das gewonnene Trinkwasser wird durch den Zusatz von Mineralien und Kohlensäure in Sodawasser umgewandelt und in Glasflaschen abgefüllt. Die Reinigung der Flaschen findet ebenfalls direkt vor Ort statt, wodurch die Herstellung, der Transport und die Entsorgung von etwa 800.000 Plastikflaschen im Jahr entfallen. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern spart auch Kosten.

Quelle: TUI

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here