Verstärkung im Team der Leonardo Hotels Central Europe: Ingo Domaschke ist neuer Cluster General Manager in Frankfurt

Vom Service über Sales zum General Manager – von der Schweiz über Thailand nach Frankfurt: Der Traum von Ingo Domaschke war es immer, ein Hotel zu leiten. Jetzt ist er als neuer Cluster General Manager Frankfurt der Leonardo Hotels Central Europe gleich für sieben Häuser mit knapp 1.800 Zimmern zuständig. Für ihn waren die flachen Hierarchien, eigene Entscheidungsmöglichkeiten, die zielstrebige Expansion sowie das junge dynamische Team ausschlaggebend für den Schritt in seine neue Position. Sein Ziel: Die Marke Leonardo Hotels in der Rhein-Main Region weiter vorantreiben – gemeinsam mit rund 370 Mitarbeitern aller Standorte in der Region. Weitere Informationen: www.leonardo-hotels.com.

Der 46-jährige Weltenbummler aus Pirna, Sachsen ist ab sofort als Cluster General Manager für die bestehenden Häuser Leonardo Royal Hotel Frankfurt, Leonardo Hotel Frankfurt City Center, Leonardo Hotel Frankfurt City South und Leonardo Hotel Bad Kreuznach zuständig. Hinzu kommen die zukünftigen Projekte Leonardo Hotel Offenbach Frankfurt (ab Februar 2020), Leonardo Hotel Eschborn (ab Frühjahr 2021) und Leonardo Hotel Frankfurt Europaallee (ab Frühjahr 2022). Zusammen mit den erfolgreichen Teams der einzelnen Hotels will er die Marke Leonardo Hotels weiter stärken und voranbringen.

Ingo Domaschke absolvierte sein Hotel Management Diplom in der Schweiz. Seine praktische Hotelkarriere startete er 1992 im Mövenpick Zürich im Service-Bereich. Danach zog es ihn in die Ferne, zunächst auf eine Sprachreise nach Australien, anschließend auf ein Luxusschiff. Es folgte ein Management Trainee im Sheraton Suites Key West Florida und später der Aufstieg zum Director of Revenue. Nach einer weiteren Station als Complex Revenue Manager in Salzburg im Sheraton Jagdhof und Hotel Schloss Fuschl Luxury Collection war er über zehn Jahre in Thailand für die ONYX Hospitality Group tätig. Hier leitete er unter anderem das Amari Residences Bangkok, eröffnete das erste Hotel der Lifestyle-Marke OZO auf Koh Samui und verantwortete verschiedene Großprojekte wie die Renovierung des Amari Towers in Pattaya für 100 Millionen Euro oder den Neubau des Ozo Pattaya mit 406 Zimmern.

Ingo Domaschke reist leidenschaftlich gern – über 65 Länder hat er schon besucht. Außerdem ist er überzeugter Sportler und Bayern München sowie Dynamo Dresden-Fan. „Vielleicht kommt ja bald auch die Eintracht Frankfurt dazu“, schmunzelt er und freut sich auf seine neue Herausforderung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here