Weihnachtsgeschenkgutscheine, die gleich doppelt internationale Projekte für nachhaltigen Tourismus unterstützten

Intrepid Travel’s gemeinnützige Stiftung, The Intrepid Foundation, hat pünktlich zur Weihnachtszeit ihre jährliche Global Gifts Initiative lanciert. Mit den Global Gifts kann man Freunden oder Familienmitgliedern ein Weihnachtsgeschenk machen, bei dem man anstelle von materillen Gütern eine Spende an eines von sechs nachhaltigen internationalen Tourismus-Projekten verschenkt und so direkt der Umwelt etwas zurückgibt.

Alle gekauften Global Gifts werden zu 100% in das ausgewählte Projekt investiert und Intrepid Travel gleicht alle Spenden jeweils mit der gleichen Summe aus – was bedeutet, dass jedes Geschenk die doppelte Wirkung hat.

Die Intrepid Foundation fördert Einkommen durch die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Ausbildung von Fachkräften im Tourismus in Regionen, in denen Intrepid Travel tätig ist. Die Global Gifts ermöglichen es Menschen, effektive Projekte an den Orten zu unterstützen, die sie gerne besuchen möchten oder die ihnen besonders am Herzen liegen, und zwar durch wirtschaftliche Eigenverantwortlichkeit, Weiterbildung und verbesserte Lebensumstände vor dem Hintergrund nachhaltiger Reiseerlebnisse.

Die Gutscheine kosten zwischen 25 und 100 Australische Dollar (circa 15 bis 61 Euro) und eignen sich nicht nur zur Weihnachtszeit. Das ganze Jahr über kann man eines von sechs Projekten auswählen und den Geschenkgutschein an einen Auserwählten versenden. Gutscheine können hier bestellt werden.

Derzeit werden folgende Projekte als Intrepid Global Gifts unterstützt:

Conservation: Diese Spende unterstützt die Initiative der Community Guardians, die in Simbabwe den Konflikt zwischen Mensch und Tier, beziehungsweise Tierbeobachtung und Tierschutz, durch nachhaltige Lösungen verringern möchte und langfristige Lösungsvorschläge anbietet, wie zum Beispiel den Anbau von Chili-Kulturen. Das Projekt hilft sowohl den Menschen vor Ort als auch der wertvollen Tierwelt, die Tourismus in die Region bringt.
Employment: Durch die Förderung der Initiative KOTO (Know One, Teach One), einem gemeinnützigem Unternehmen, das benachteiligten Jugendlichen in Vietnam wertvolle Qualifikationen vermittelt, werden nachhaltige Beschäftigungschancen erhöht. Die Initiative umfasst eine zweijährige Ausbildung. Nach Abschluss des Programms erhalten die Auszubildenden eine international anerkannte Hospitality-Akkreditierung und werden in eine Beschäftigung übernommen, die ihnen und ihren Familien hilft, sich selbst zu ernähren.

Empowerment: Die Unterstützung dieses Projekts Forget Me Not vereint Jugendliche in Kathmandu mit ihren Familien, unterstützt sie bei sinnvoller Beschäftigung und informiert Reisende über die Gefahren des Waisenhaustourismus.
Opportunity: Dieses Projekt unterstützt einen Neuanfang Jugendlicher für eine nachhaltige Zukunft durch Mission Australia’s Café One. Sie bieten Barista-, Gastronomie- und Lebenskompentenz-Kurse an. Junge Menschen im australischen Northern Territory erhalten so mit Hilfe der Nachbarschaft die Möglichkeit, wieder ins Berufsleben einzusteigen.
Preservation: Der Torres del Paine Legacy Fund trägt dazu bei, den chilenischen Torres del Paine Nationalpark in der Umgebung der indigenen Kawésqar-Gemeinschaft zu erhalten und Initiativen für den Ökotourismus zu entwickeln, die die Traditionen des Kawésqar fördern, ihnen nachhaltige Lebenschancen bieten und die natürliche Umwelt schützen.
Restauration: Die Spende unterstützt die Bemühungen des Global Heritage Fund, der lokalen Bevölkerung wirtschaftlich zu stärken, indem historisches Kulturerbe der Türkei erhalten wird. Dabei wird die umliegende Gemeinde von Sagalassos in Denkmalpflege und traditioneller handwerklicher Fähigkeiten ausgebildet.

Quelle: Intrepid Travel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here