Zwei Städte, ein Rekord-Event: Malmö und Kopenhagen feiern WorldPride

Im August 2021 findet im Süden von Skandinavien das internationale LGBT-Event „Copenhagen 2021“ statt. Dabei werden erstmals die Veranstaltungen WorldPride, die größte Pride-Parade des Jahres, und EuroGames, ein Sportwettbewerb der LGBT-Community, zu einer Großveranstaltung kombiniert.

Ebenfalls neu ist das Konzept, zwei Städte als Gastgeber zu verpflichten – und das sogar in verschiedenen Ländern. So wird sich die Großveranstaltung 2021 parallel in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen und im südschwedischen Malmö abspielen. Die beiden Städte sind durch die Öresundbrücke verbunden, die Zugfahrt über den Öresund an sich ist bereits ein Erlebnis. Vor allem für Malmö, Schwedens multikulturelle Metropole, ist der Termin ein Meilenstein. Zur Regenbogenwoche erwartet die Region um die Meerenge Öresund eine halbe Million Besucher.

Eine Veranstaltung dieser Größenordnung hat Malmö, das selbst rund 342.000 Einwohner verzeichnet, bisher noch nicht gesehen. So stehen die zwei LGBT-Höhepunkte WorldPride und EuroGames im Einklang mit den Grundwerten der Stadt, die sich als besonders offen und tolerant positioniert. Als Mitorganisator von WorldPride und EuroGames möchte Malmö ein Vorbild in Sachen Stärkung der Rechte von LGBTQ-Personen sein. Die Hauptstadt von Skåne ist weit über Schweden hinaus für ihre lebendige Kultur- und Restaurantszene und innovative Architektur bekannt. Malmö hat mehr Kneipen und Restaurants per Einwohner als alle anderen Großstädte des Landes.

Quelle: VisitSweden

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here