Corendon Jumbo Jet auf spektakulärer Reise

Corendon Jumbo

Seit 5 Tagen hat für eine ausgediente Boeing 747 der KLM eine spektakuläre Reise begonnen. Die Inhaber von Corendon Hotels and Resorts Gruppe und Corendon Airlines haben sich kurzerhand den ältesten Jumbo der KLM gekauft, um daraus an ihrem neuen Airporthotel mit 680 Zimmern, dem Corendon Village Hotel in Amsterdam ein Restaurant zu bauen. Die Boeing 747-400 wird einen dominanten Platz im Garten bekommen.

Am heutigen Samstagabend beginnt der letzte Abschnitt des Transportes des Riesenfliegers. Gestern wurde der Jumbo bereits über die Autobahn A9 gezogen und sorgte für eine Spektakel der besonderen Art. Tausende Schaulustige platzierten sich an der Autobahn und beobachteten, wie der Flieger ab 0 Uhr in der Nacht über die praeparierte Autobahn transportiert wurde.

Jumbo Corendon

Heute Nacht geht es nun in die letzte Etappe für den 170 Tonnen schweren Flieger. Mit einem aufwendigen Einparkmanoever wird die 747 vor das Hotel platziert, wo sie dann in den nächsten Wochen zu einem Restaurant, Museum, Bibliothek und Flugsimulator umgebaut wird.

Auch heute Nacht werden ab ca. 0 Uhr wieder Tausende Menschen dem Spektakel beiwohnen.

Das ist das neunte Hotel der Corendon Hotels and Resorts welches sich in Amsterdam  durch das Flugzeug im Garten von den umliegenden Hotels absetzen wird. Neben der Lage, nur 10-15 Minuten vom und bis zum Flughafen mit regelmäßigen kostenlosen Airport Shuttle Service, bietet das Vier-Sterne/Hotel zahlreiche weitere Annehmlichkeiten.

Touristiknews berichtet in Kürze mit einem ausführlichen Videobeitrag über die Aktion.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here