Die Ostseeinsel Gotland ist in Sachen Natur und Kultur einzigartig in Schweden. Sie ist auch das Zuhause von vielen kreativen Designern, Künstlern und Kunsthandwerkern, die sich von der Natur und dem Licht rundherum inspirieren lassen. Davon zeugen schon prächtige Bildsteine aus der Eisenzeit und Silberschätze aus dem Mittelalter, die im Gotlandsmuseum in Visby bewundert werden können.
Sie stellen die Kreativität der damaligen Zeit unter Beweis und den Reichtum der einstigen Hansestadt Visby. Damals wie heute blühte der Handel zwischen mittelalterlichen Lagerhäusern und entlang der engen Gassen im Sankt Hans-Viertel – auch heute sind hier noch viele Shops zu finden, die Kunsthandwerk, Textilwaren, Leder und Design anbieten.
Viele Künstler ziehen sogar extra aus anderen Teilen Schwedens nach Gotland, um hier ihrer Kreativität freien Lauf lassen zu können. Ein Beispiel dafür ist der Designmöbelhersteller G.A.D. [https://www.gad.se/en/], der seine qualitativ hochwertigen Produkte im Süden der Insel produziert und in Visby einen Showroom betreibt. Sein Markenzeichen sind Möbelstücke aus nachhaltigen Hölzern wie Birke und Eiche, die mit lokalen Materialien wie Kalkstein und
Lammleder kombiniert werden. Knapp 20 Kilometer südöstlich von Visby setzt die junge Glasbläserin und Designerin Jennie Olofsson [http://www.glasstudionbigpink.se/index.html]  ihre Interpretation der Inselnatur und Kultur in faszinierenden Glasobjekten um. Wer möchte,
kann der Künstlerin in ihrer Glashütte in Romakloster auch über die Schulter schauen oder an bestimmten Tagen selber das Glasblasen ausprobieren. Eine weitere Künstlerin, die das Großstadtleben in Stockholm gegen das Landleben auf Gotland getauscht hat, ist Tove
Adman. Ihr Markenzeichen sind Designobjekte aus Beton – angefangen bei Eierbechern und Lampen bis hin zu Möbelstücken in gustavianischem Stil. Gotländische Materialien wie Bronze und Beton spielen auch bei der Künstlerin Stina Lindholm eine wichtige Rolle, die schon Mitte der 1990er Jahre nach Gotland zog und in Slite die Galerie Skulpturfabriken [https://www.skulpturfabriken.se/]gründete.
Dort kann zwischen ihren eigenen Werken gestöbert werden, aber auch andere lokale Künstler werden ausgestellt. Für weitere Design-Stopps auf Gotland eignen sich außerdem Ödins Lammgarveri [http://www.odinsgarveri.se/foretaget?lang=eng], wo sich alles um
Lammleder und Lammfelle dreht, sowie die Glasbläserie Visby Glasblåseri [http://visbyglasblaseri.se/om_hyttan.htm], die ihre Produkte ausschließlich aus recyceltem Glas herstellt.
Quelle: Visitsweden

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here