St. Martin: Gourmetfreuden „to go“ vom Pocketchef Sebastien

Der innovative Koch Sebastien auf St. Martin hat sich mit seinem Konzept als Idee in der Pandemie selbstständig gemacht. In einer schicken Küche „zaubert“ er täglich hochwertige Mittags-Menüs zum Abholen. Es handelt sich immer um 2-Gänge Menüs auf hohem Niveau dabei. Pocket Chef ist mittlerweile ein bekannter Name auf St. Martin.

Sebastien legt wert auf gesunde und qualitativ hochwertige Gerichte für seine Kunden.

Angefangen hat alles mit einer Whatsapp Gruppe. Hier können die Mitglieder sich das Menü des nächsten Tages anschauen und dann direkt über die Gruppe bestellen. So trudeln im Laufe eines Tages die Bestellungen ein und Sebastien kocht die Bestellungen ab. Ein gutes Konzept und für den Pocketchef als „One-Man-Show“ sehr gut ausführbar. Mittlerweile setzen viele Menschen aus der Region auf seine Kochkünste und bestellen ihr Mittagsmenü über Whatsapp.

Der Pocketchef in seinem Element / Foto: Flying Media

In der Mittagszeit herrscht dann reges Treiben vor der Küche von Sebastien. Seine Kunden holen nach und nach ihr leckeres Menü ab…

Eine Take-Away Konzept auf St. Martin auf hohem kulinarischem Niveau mit einer pfiffigen Umsetzung. Auch das ist karibisches Flair.

Wir haben Sebastien über die Schulter geschaut und zum Schluss verrät er uns noch sein Rezept für den leckeren Dessert des Tages: Fruchtig, cremig – Ein karibischer Traum: Ein Passion Fruit Pie!

Der Pocketchef verrät uns sein Dessert-Rezept…/ Foto: Flying Media
Sebastiens Küche / Foto: Flying Media
Der Pocket Chef / Foto: Flying Media
Pocket Chef Menübeispiel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here