Stadt der Kirchen und Heiligtümer: Braga

Foto: Vila Galés

Es war gut ein Jahrhundert vor Christi Geburt, als die Römer im Norden Portugals, in der heutigen Region Minho, die Stadt Bracara Augusta gründeten. Sie ist bis heute für ihren
großen Schatz an historischen Gebäuden bekannt. In Portugal wird sie oft „Stadt der Kirchen“ genannt. Seit Juli 2019 zählt das Heiligtum Bom Jesus de Monte (Guter Jesus
vom Berge) zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Genau 581 Stufen führen über eine monumentale Treppenanlage hinauf zur 1837 erbauten barocken Wallfahrtskirche. 17 Stationen mit prächtigen Statuen und Brunnen unterbrechen
die gezackt verlaufende Treppe. Wer den Höhenunterschied von 116 Metern bewältigt hat, wird mit einem grandiosen Blick auf die Stadt Braga belohnt. Wer weniger gut zu Fuß ist, kommt mit Hilfe eines technischen Hilfsmittels zur Kirche, das ebenfalls einmalig ist: Der Elevador do Bom Jesus ist die älteste Standseilbahn der Iberischen Halbinsel und die älteste funktionstüchtige Wasserballastbahn der Welt. Faszinierend in einer Zeit, die viel Wert auf Nachhaltigkeit legt: Sie wird ausschließlich mit Wasserkraft bedient.

Der Hauch der Geschichte ist auch im Vier-Sterne-Hotel Vila Galé Braga zu spüren. Das Gebäude inmitten des historischen Zentrums entstand aus dem Krankenhaus São Marcos, das 1508 wiederum auf den Überresten einer Einsiedelei und eines Templerklosters errichtet wurde. Bei der Sanierung legten die Architekten großen Wert darauf, die traditionellen Strukturen zu erhalten – in den beiden Restaurants etwa findet man prächtige Gewölbedecken, in der Bar trinkt man die Weine der Region vor alten Steinmauern, und der einstige Kreuzgang sowie die Krankenhausgärten sind verwunschene Rückzugsorte für Gäste, die in Ruhe ein Buch lesen wollen. Die portugiesische und kirchliche Historie prägt auch die Innendekoration und die Farbgestaltung der Zimmer und der öffentlichen Bereiche.

Es gibt sogar ein Fenster vom Hotel in die angrenzende Kirche. Zugleich dürfen sich Besucher auf jeden nur erdenklichen Komfort freuen, der den Aufenthalt zum Erlebnis macht: Es gibt einen großen Außenpool und ein Extra-Becken mit Rutschen für die Kids, und im modernen Neubau warten ein beheiztes Hallenbad und das Satsanga-Spa mit Fitnessbereich und einem großen Repertoire an Beauty- und Massageprogrammen auf die Gäste.

Quelle: Vila Galé Hotels

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here